Pressemeldungen

Hier erhalten Sie einen Überblick über die Pressemeldungen rund um das kult.


Figurentheater "HILLE PUPILLE" sucht sein Publikum - Mobiles, innovatives Theatererlebnis für Klein und auch Groß am Mittwoch, 28. Juli, ab 14.30 Uhr auf dem Vredener Kirchplatz / Eintritt frei

23.07.2021

Getreu dem Motto "Das Theater, das zum Publikum kommt" gastiert das Figurentheater "HILLE PUPILLE" am Mittwoch, 28. Juli 2021, um 14.30 Uhr in Vreden auf dem Kirchplatz. Gemeinsam laden das kult Westmünsterland, die Stadt Vreden und die Bücherei St. Georg in Vreden Kinder, Familien, Schulen, Kindergärten und alle weiteren Interessierten dazu ein. Die Künstler Hille und Klaus Menning werden dann ihr Publikum suchen, finden und in Richtung Bühne ziehen. Das innovative und lustige Theaterexperiment ist besonders für Kinder und Familien ein unvergessliches Erlebnis. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"kultWohnzimmer": Musik und Unterhaltung in der ersten Reihe - Neues Veranstaltungsformat im kult Westmünsterland startet am 20. August mit "Acoustic Music" von Little Nork

19.07.2021

Ein kleiner Rahmen und ganz nah dran an den Künstlerinnen und Künstlern: Das kult Westmünsterland lädt in den kommenden Monaten dazu ein, im "kultWohnzimmer" Platz zu nehmen: An jedem 3. Freitag im Monat gibt‘s im Foyer des Kulturhauses in der Vredener Innenstadt Musik und Unterhaltung, Kabarett und Comedy, Lesung, Kleinkunst, Poetry Slam und vieles mehr – live, unplugged und regional. Veranstaltet werden die Abende vom kult Westmünsterland in Vreden und finanziell unterstützt von der Sparkassenstiftung in Vreden. Das Programm beginnt immer um 19.30 Uhr. Den Anfang macht die Band "Little Nork" am Freitag, 20. August 2021.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Bewerbungen für den Sümmermann-Preis bis Ende Juli möglich - Kreis Borken verleiht Auszeichnung für Verdienste um die Denkmalpflege / Insgesamt 5.000 Euro Preisgeld

16.07.2021

Bereits zum achten Mal verleiht der Kreis Borken in diesem Jahr den "Felix-Sümmermann-Preis für Denkmalpflege". Die Auszeichnung ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert. Diese Summe stellt die Sparkasse Westmünsterland zur Verfügung. Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen, die sich in der Denkmalpflege engagieren, alte Häuser restaurieren und erhalten, Bildstöcke pflegen oder das bauliche Erbe unserer Region erforschen, können sich noch bis zum 31. Juli bewerben. Auch Vorschläge für die Vergabe des Preises sind möglich. Verliehen wird der Preis voraussichtlich im Herbst 2021.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Geschichten und Musik "up Platt" - "kult(ur) in der Hofanlage im Stadtpark Vreden": Plattdeutscher Nachmittag am Sonntag / Karten im Vorverkauf und an der Tageskasse erhältlich

08.07.2021

In gemütlicher Atmosphäre inmitten der historischen Hofanlage im Stadtpark Vreden gibt es am Sonntag, 11. Juli, ein unterhaltsames Progranmm "up Platt": Im Rahmen der Reihe "kult(ur) in der Hofanlage" ist zum "Plattdeutschen Nachmittag" eingeladen. Von 15 bis ca. 17.30 Uhr gibt es Lesungen, Musik und Geschichten von verschiedenen Beteiligten. Karten dafür gibt es noch im Vorverkauf: Der läuft online unter www.reservix.de. Zudem können in Vreden im kult Westmünsterland (Kirchplatz 14, dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr) Tickets an der Info-Theke gekauft werden. Aufgrund der geänderten Corona-Bestimmungen wird es auch eine Tageskasse geben.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Repair-Café im kult - Begleitprogramm zur LWL-Sonderausstellung "Do it yourself" am Samstag, 10. Juli / Eintritt frei

06.07.2021

"Do it yourself" ist der Titel der aktuellen Sonderausstellung des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), die derzeit im kult in Vreden zu sehen ist. Und ganz nach dem Motto "Do it yourself" ist am kommenden Samstag, 10. Juli, zum Repair-Café in das Kulturzentrum eingeladen. Ganz auf sich allein gestellt sind die interessierten Besucherinnen und Besucher dabei allerdings nicht: Die ehrenamtlichen Fachleute vom Verein Hand und Herz Vreden, der Träger des Repaircafés in Vreden ist, stehen ihnen dabei zur Seite. Von 10 bis 13 Uhr können Geräte und Gegenstände mitgebracht werden, die defekt sind.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"kult(ur) in der Hofanlage im Stadtpark Vreden": - Lesungen, Geschichten und Musik beim Plattdeutschen Nachmittag am Sonntag, 11. Juli

30.06.2021

"kult(ur) in der Hofanlage": In Kooperation mit der Bürgerstiftung Vreden wird in diesem Sommer eine neue Reihe eingeführt. Das attraktive Kulturangebot lädt in den Sommermonaten an der frischen Luft in den Innenhof der historischen Hofanlage im Stadtpark in Vreden ein. In gemütlicher Atmosphäre im Herzen der Anlage spricht ein buntes Programm die verschiedensten Alters- und Interessensgruppen an. Am Sonntag, 11. Juli, steht dabei der "Plattdeutsche Nachmittag" an. Von 15 bis ca. 17.30 Uhr gibt es Lesungen, Musik und Geschichten von verschiedenen Beteiligten – natürlich "auf Platt".

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Blasmusik "mal anders" vor historischer Kulisse - "Mr.Brassident" als Auftakt der Reihe "Trompetenbaum & Geigenfeige" am Sonntag / Tickets noch erhältlich

29.06.2021

Hits aus Rock, Funk, Soul und Film – und zwar im "Bläser-Sound": Das achtköpfige Ensemble "Mr. Brassident" kommt mit einem vielseitigen Repertoire in den Stadtpark Vreden. Vor der Kulisse der historischen Hofanlage am Ufer der Berkel präsentiert die Band am Sonntag, 4. Juli, ab 16 Uhr Songs aus den vergangenen Jahrzehnten, aber auch modernere Stücke in neuem Stil. Mit einer Mischung aus chilligem Pop, souligen Grooves, pumpenden Funk- und hämmernden Metalrhythmen sorgen sie für blendend gute Laune bei Jung und Alt. Dabei greifen sie auf Trompeten, Posaunen, Drums, ein Saxofon und ein Sousafon zurück.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


kult Westmünsterland schließt am Sonntag früher - Wegen Veranstaltung am Sonntag, 27. Juni, nur bis 14 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet

23.06.2021

Ab der kommenden Woche ist im kult Westmünsterland in Vreden die LWL-Wanderausstellung "Do it yourself!" Die neue Lust aufs Selbermachen" zu sehen. Am Sonntag, 27. Juni, wird die Schau im Rahmen einer Veranstaltung des LWL (Landschaftsverband Westfalen-Lippe) eröffnet. Daher ist an diesem Tag das kult in Vreden nur bis 14 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Die Eröffnung der Ausstellung beginnt um 14.30 Uhr – Interessierte sind herzlich eingeladen, eine vorherige Anmeldung ist aber erforderlich. Dies ist noch bis Freitag, 25. Juni, telefonisch unter 02861/ 681-1415 oder per Mail an kult@kreis-borken.de möglich. Ab Dienstag, 29. Juni, ist das kult dann wie gewohnt geöffnet – und die neue Sonderausstellung steht allen Interessierten offen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"kultStart": Open-Air-Programm im Vredener Stadtpark - "Auf die Bühnen - fertig - los!" im Kreis Borken / Am 16. und 17. Juli gibt's unter anderem Comedy, Musik und Zauberei

23.06.2021

Lange war es aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich, doch jetzt kann das kulturelle Leben wieder losgehen: Unter dem Motto "kultStart" laden das kult Westmünsterland und die Stadt Vreden nun gemeinsam ein, Kultur wieder live zu erleben: Am Freitag, 16. Juli, und Samstag, 17. Juli, gibt es auf der Open-Air-Bühne im Vredener Stadtpark ein buntes Programm – von Comedy und Musik bis Zauberei. Ermöglicht werden die Veranstaltungen im Rahmen der kreisweiten Reihe "Auf die Bühnen – fertig – los!" durch das bundesweite Förder-Programm "Kultursommer 2021".

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Trompetenbaum & Geigenfeige" startet mit "Bläser-Sound" - Erstes Konzert der münsterlandweiten Reihe am Sonntag, 4. Juli, mit "Mr. Brassident" im Stadtpark Vreden

23.06.2021

Hits aus Rock, Funk, Soul und Film – und zwar im "Bläser-Sound": Das Ensemble "Mr. Brassident" eröffnet mit seinem vielseitigen Repertoire die diesjährige Konzert-Saison von "Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland". Am Sonntag, 4. Juli, sind die Musiker mitten im Grünen, im Stadtpark in Vreden, zu hören. Das musikalische Programm beginnt um 16 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Kultursommer 2021: "Auf die Bühnen - fertig - los!" im Kreis Borken - Förderprogramm "Neustart Kultur" ermöglicht verschiedenste Veranstaltungen von Bocholt bis Schöppingen / Beteiligte der Kommunen stellten Pläne vor

22.06.2021

Nach den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie kann das kulturelle Leben auch bei uns im Westmünsterland nun wieder Fahrt aufnehmen: Mit dem Programm "Kultursommer 2021" wird Kunst- und Kulturschaffenden wieder eine Perspektive eröffnet. Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien stellt mit dieser Fördermaßnahme aus dem Rettungs- und Zukunftsprogramm "Neustart Kultur" kurzfristig insgesamt rund 30 Millionen Euro bereit – rund 200.000 Euro davon fließen in den Kreis Borken. Gemeinsam mit fünf Städten und Gemeinden hat der Kreis unter dem Motto "Auf die Bühnen – fertig – los!" ganz unterschiedliche Kulturangebote geplant: Konzerte, Filmvorführungen, Kindertheater oder Kunstmärkte finden ab dem kommenden Wochenende bis zum September in Bocholt, Borken, Schöppingen, Stadtlohn und Vreden statt.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Pressemitteilung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL): - "Do it yourself! Die neue Lust aufs Selbermachen" - Eine Wanderausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe

18.06.2021

Sauerkraut und Bohnen für den Winter einkochen, Kleidung nähen und flicken oder Spielzeug für die Kinder bauen: Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte das Selbermachen fest zum Alltag vieler Menschen dazu. Heute kann man fast alles verhältnismäßig schnell und günstig kaufen. Trotzdem entscheiden sich Menschen nach wie vor für das Selbermachen. Doch warum machen sie heute Dinge selber, obwohl sie es nicht müssten? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Wanderausstellung "Do it yourself! Die neue Lust aufs Selbermachen" des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Gertrud Welper, stellvertretende Vorsitzende der LWL-Landschaftsversammlung, eröffnet die Ausstellung am 27. Juni im Kult in Vreden. Dort ist die Schau dann für alle Interessierten vom 29. Juni bis zum 22. August zu sehen und wandert danach durch sieben weitere westfälische Museen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Trompetenbaum & Geigenfeige" trotzt Corona: Musik - von Klassik bis Rock - in Gärten und Parks - Von Ende Juli bis Anfang September finden zehn Konzert-Events im Münsterland statt

17.06.2021

Big-Band-Sound im imposanten Barockgarten oder voller Bläserklang in privater Kleingartenanlage: Da, wo das Münsterland am schönsten ist, verbindet die Reihe "Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland" jedes Jahr im Sommer Musikgenuss und Gartenkultur. Die Veranstaltergemeinschaft freut es, am Sonntag, 4. Juli, um 16 Uhr im Stadtpark in Vreden, den Auftakt der Reihe 2021 begehen zu können. Bis zum "Finale" am Sonntag, 5. September, im Park des Huis Zonnebeek in Enschede/NL locken zehn vielfältige Konzerte von Klassik bis Rock, vor allem im breiten Spektrum des Jazz, Gäste in die "grünen Schatzkästchen" der Region. Zwei Konzerte finden im angrenzenden Achterhoek statt.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Das Wunder von Bern" in Vreden - Film wird vor der Partie Deutschland gegen Portugal am Samstag, 19. Juni, auf der EM-Sommerbühne gezeigt

16.06.2021

Die Europameisterschaften sind in vollem Gange und am Samstag, 19. Juni, steht das zweite Gruppenspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Portugal an. Doch auch schon vor dem Anstoß um 18 Uhr dreht sich auf der EM-Sommerbühne auf dem Markplatz in Vreden alles um "das runde Leder": Das kult Westmünsterland zeigt dort den Film "Das Wunder von Bern". Beginn ist um 13 Uhr, der Einlass startet ab 12 Uhr. Der Klassiker unter den Sport-Filmen von Regisseur Sönke Wortmann aus dem Jahr 2003 leitet damit den spannenden Fußball-Abend ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Einfach Heimat!" - Kreis Borken verleiht Heimat-Preis 2021 - Vereine und Initiativen können sich bis zum 27. August bewerben / Bis zu 5.000 Euro Preisgeld

10.06.2021

Im Kreis Borken begeistern sich viele Vereine und Initiativen für die lokalen, regionalen und kreisweiten Besonderheiten. Der Kreis Borken möchte nun erneut dieses ehrenamtliche Engagement mit dem Heimat-Preis würdigen. Bis zum 27. August 2021 können sich unter dem Motto: "Einfach Heimat!" Vereine, Gruppen oder Initiativen bewerben, die aktuell Projekte oder Aktivitäten durchführen oder diese bereits realisiert haben, die sich mit den regionalen, heimatgeschichtlichen Traditionen beschäftigen und auf die zukünftigen Entwicklungen im Kreis gerichtet sind. Grundlage ist das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Programm "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet."

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Zero Waste - Wertvoll leben ohne Plastik durch kreatives Handeln" - Vortrag von Birgitta Bolte am 29. Juni 2021 im kult Westmünsterland / Eintritt ist kostenlos

08.06.2021

Die vierköpfige Familie von Birgitta Bolte befindet sich seit der Fastenzeit im Jahr 2017 auf dem Weg in ein plastik- beziehungsweise müllfreies Leben. Diese Umstellung erfolgt in vielen kleinen Schritten – und jedes Familienmitglied entscheidet selbst, wie weit es gehen möchte. Die Familie aus Rheine vermeidet Plastik, wo immer es möglich ist, und arbeitet daran, keinen Müll mehr zu produzieren. Ihr Wissen und ihre persönlichen Erfahrungen zum Thema "Zero Waste" möchte Birgitta Bolte mit Einzelpersonen und Familien teilen, um gemeinsam im Alltag Müll zu reduzieren. Welche plastikfreien Alternativen gibt es? Wie kann ich im Kleinen Schritt für Schritt etwas Gutes für die Umwelt tun? Auf diese und weitere Fragen geht die Referentin am Dienstag, 29. Juni 2021, um 19.30 Uhr im kult Westmünsterland, Kirchplatz 14, in Vreden ein.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


kult Westmünsterland öffnet am 18. Mai wieder seine Türen - Besuche nur mit Voranmeldung und negativem Corona-Test möglich / Eintritt ist frei

18.05.2021

Aufgrund des sinkenden Inzidenzwertes fällt der Kreis Borken seit Sonntag, 16. Mai 2021, nicht mehr unter die aktuell nach dem Infektionsschutzgesetz geltende "Bundesnotbremse". Dies bringt einige Erleichterungen und Lockerungen für das Kreisgebiet mit sich. Das freut auch das kult Westmünsterland in Vreden, denn Museen dürfen nun wieder Besucherinnen und Besucher willkommen heißen. Mit einem durchdachten Hygienekonzept öffnet das kult am Dienstag, 18. Mai, wieder seine Türen. Das kult ist zu den gewöhnten Öffnungszeiten - dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr – geöffnet. Am Pfingstsonntag bleibt das Haus jedoch geschlossen. Der Eintritt ist frei. Eine vorherige telefonische Anmeldung unter 02861/681-1415 und die Vorlage eines tagesaktuellen negativen Corona-Testergebnisses sind nötig.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


kult Westmünsterland fragt: "Kann das weg?" - Neue Kabinettausstellung ab 21. Mai 2021 in Vreden / Eröffnung am Vortag um 19 Uhr via Zoom

12.05.2021

Was haben eine mehrfach geflickte Kittelschürze oder eine alte, mit Draht umwickelte Kuchenform im Museumsdepot des kult Westmünsterland in Vreden zu suchen? Um die Unterschiede zwischen dem privaten und dem professionellen musealen Sammeln aufzuzeigen, fragt das kult in seiner neuen Kabinettausstellung: "Kann das weg?". Unter diesem Leitmotto stellt das kulturhistorische Zentrum ab Freitag, 21. Mai 2021, unterschiedliche Objekte aus, die beschädigte Oberflächen haben, zusammengebastelt, verdrahtet oder repariert sind – mindestens einen Makel haben sie alle.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Broschüre "Querbeet" an Senioren- und Pflegeheime im Kreis Borken verschickt/ Dritte Ausgabe der kostenlosen Broschüre

12.05.2021

Vergangenes Jahr entwickelt die Kreisheimatpflege Borken die Broschüre "Querbeet", um den Bewohnerinnen und Bewohnern etwas Gutes zu tun und Freude zu bringen. Die mittlerweile dritte Ausgabe umfasst Lieder, Geschichten, Fotos und Anekdoten aus dem ganzen Westmünsterland und lädt insbesondere die Bewohnerinnen und Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen zum vergnüglichen Schmökern ein. Insgesamt 1.000 Exemplare wurden jetzt an Einrichtungen im Kreis Borken verschickt. Zudem erhalten unter anderem Heimatvereine und ein sich stets erweiternder Abonnentenkreis die Broschüre.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


„Über den Äther angebunden": Bocholt in den 1920er Jahren VHS und Stadtarchiv laden am 27. April 2021 zum Online-Vortrag des "Gesprächskreis Bocholter Stadtgeschichte" ein

21.04.2021

In der aktuellen Reihe „Bocholt im 20. Jahrhundert“ referiert jetzt der Medienwissenschaftler und Historiker Flemming N. Feß, Kurator für Sonderausstellungen im "kult" Westmünsterland. Feß beschäftigt sich mit dem Leben in Bocholt während der 1920er Jahre und speziell mit der Rolle des Rundfunks. Der Online-Vortrag findet am Dienstag, 27. April 2021, ab 18:30 Uhr statt und ist über den Link bit.ly/3pMS5WF für jedermann frei zugänglich.

Pressemitteilung hier weiterlesen.

Aufzeichnung des Vortrags hier ansehen.


10 Künstler - 10 Fragen - Kultur trotz Corona! - Kulturschaffende aus dem (West-) Münsterland berichten über ihre Arbeit in der Corona-Pandemie / Interviewreihe des kult Westmünsterland

21.04.2021

Kultur wird in Zeiten von Corona vor neue Herausforderungen gestellt: Theater und Museen müssen schließen, Konzerte werden abgesagt, Kulturschaffende sind ohne Aufträge. Wie geht es den Künstlerinnen und Künstlern im Münsterland in der Coronavirus-Pandemie? In der Interviewreihe "10 Künstler – 10 Fragen – Kultur trotz Corona!" berichten Kulturschaffende aus dem Kreis Borken und mit Bezug zum Westmünsterland von ihrer Arbeit in der aktuellen Zeit, von ihren Sorgen, aber auch von Hoffnungen und Chancen für die Zukunft.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland - kult Westmünsterland stellt Quellen zum "Judentum im Kreis Borken" bis Mitte April aus

19.03.2021

2021 ist für das Judentum in Deutschland ein Jubiläumsjahr: 321 n. Chr. sprach der römische Kaiser Konstantin in Köln eine öffentliche Erklärung aus, die es jüdischen Menschen erlaubte, öffentliche Ämter zu bekleiden und in der Verwaltung zu arbeiten. Dies gilt als der älteste Beleg für die Existenz jüdischer Gemeinden auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Aus diesem Anlass, der nun genau 1.700 Jahre zurückliegt, hat sich das kult Westmünsterland in Vreden auf die Suche nach Geschichten rund um das Judentum im Kreis Borken gemacht. Mit einer Art Schaufenster-Kabinett reiht sich das kulturhistorische Zentrum in Vreden damit in das bundesweite Themenjahr "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" ein. Die noch bis Mitte April in Vitrinen ausgestellten Quellen zeigen zum Beispiel, welche Schicksale Juden auch im Kreis Borken erlebt haben, welche Erinnerungskultur es gibt und wo in der Region heute noch Gebetshäuser stehen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Landesprogramm "Kultur und Schule": Jetzt für Schuljahr 2021/22 bewerben - Projektanträge können bis Ende März an die Kulturabteilung im kult geschickt werden

11.03.2021

Das Land NRW legt das Programm "Kultur und Schule" für das kommende Schuljahr erneut auf. Damit will die Landesregierung Schulen unterstützen, Kinder und Jugendliche an kulturelle Bildung heranzuführen und sie mit Kunst und Kultur in Kontakt zu bringen. Alle Schulen und ebenso alle Kulturschaffenden im Kreisgebiet sind aufgerufen, Projektideen zu entwickeln, die die Kreativität der Kinder fördern und das schulische Lernen ergänzen. Die entsprechenden Anträge können die Schulen bis zum 31. März bei der Kulturabteilung des Kreises Borken einreichen. Kulturschaffende müssen sich mit ihrer Idee bzw. ihrem Projektvorschlag an eine Schule wenden, die diesen realisieren möchte und den Antrag beim Kreis Borken einreicht.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Zwischen Caritas und Kostenlast" - kult Westmünsterland beschäftigt sich mit dem Wandel der Krankenhäuser im Kreis Borken - Buchprojekt erscheint Mitte April / Vorbestellungen sind bereits jetzt möglich

10.03.2021

Die Strukturen der Krankenhäuser haben sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. In der wissenschaftlichen Arbeit "Zwischen Caritas und Kostenlast" beschäftigt sich das kult Westmünsterland nun mit der Geschichte der Krankenhäuser im Kreis Borken in einer Zeitspanne von mehr als 140 Jahren. Autor und Mitarbeiter des kult, Dr. Volker Tschuschke, beschreibt auf 130 Seiten den strukturellen, politischen und sozioökologischen Wandel von 1844 bis 1987. Dabei geht er auf Spitalgründungen, die Herausforderungen ihrer Träger, um solche Einrichtungen erfolgreich und unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Bedürfnisse zu führen, und auf äußere wie interne Einflüsse ein, denen die Krankenhäuser ausgesetzt waren und noch immer sind.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


kult Westmünsterland öffnet am 9. März endlich wieder seine Türen - Besuche sind allerdings nur mit Voranmeldung möglich / Eintritt ist kostenfrei

08.03.2021

Im Rahmen des Corona-Lockdowns mussten zahlreiche Institutionen in den letzten knapp vier Monaten ihre Türen geschlossen halten. Ab dem 9. März 2021 dürfen erfreulicherweise unter anderem auch Museen und Zoos in Nordrhein-Westfalen wieder öffnen. Auch das kulturhistorische Zentrum des Kreises Borken, das kult Westmünsterland in Vreden, war von dem Lockdown betroffen. Auf die nun geltenden Lockerungen zeigt sich das kult gut vorbereitet und empfängt Besucherinnen und Besucher sowie Forscherinnen und Forscher ab Dienstag, 9. März 2021, wieder am Kirchplatz 14 in Vreden. Das kult-Team freut sich nicht nur, die Dauerausstellung und das Schaudepot zu öffnen, sondern auch darüber, Details aus den Sammlungen zu präsentieren.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Aus der musealen Sammlung des kult Westmünsterland: - Bartmannskrüge werden derzeit digital erfasst / Herkunft der besonderen Verzierung ist noch nicht geklärt

02.03.2021

Im Rahmen der digitalen Erfassung der Museumsobjekte beschäftigen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kult Westmünsterland aktuell mit der Objektgruppe der Bartmannskrüge. Knapp 35 dieser Tongefäße gibt es in dem Magazinbestand des kulturhistorischen Zentrums in Vreden. Die meisten stammen aus dem 16. bis zum 18. Jahrhundert. Vereinzelnd sind sie auch schon auf das 13. und 14. Jahrhundert zurückzuführen. "Man könnte fast sagen, die Bartmannskrüge gehören zu den Klassikern der mittelalterlichen Tischgarnitur", teilt Corinna Endlich, Leiterin des kult, mit.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


St. Paulus kehrt nach Ahaus zurück - Restaurierte Paulus-Figur im Südflügel des Schlosses Ahaus aufgestellt

24.02.2021

Bereits seit der Erbauung des Schlosses Ahaus Ende des 17. Jahrhunderts ist die St. Paulus-Figur fester Bestandteil der Außenfassade. Aufgrund von Sanierungsarbeiten wurde die wertvolle Sandstein-Halbfigur allerdings Ende der 1990er Jahre entfernt und durch eine Kopie ersetzt, da die Originalfigur im Laufe der Zeit zu fragil geworden war. In den letzten Jahren hat dann ein Restaurator die Natursteinfigur aufgearbeitet. Nun hat der originale Paulus seinen Weg zurück ins Schloss Ahaus gefunden, wo er an sicherer Stelle im Untergeschoss im Bereich von Schulungsräumen zu finden ist. "Die Sandsteinfigur des Paulus ist aufgrund ihres Alters und des Materials sehr empfindlich", weiß Dr. Annette Menke vom kult Westmünsterland, die sich für den Kreis Borken um die Pflege der Paulus-Figur kümmert.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Partizipatives Kulturprojekt zum Thema "Krisen" im kult Westmünsterland - Das kult-Team sucht weiterhin Geschichten von Menschen aus der Region für die Ausstellung "Krisensicher"

17.02.2021

Jede und jeder von uns erträgt zurzeit die Corona-Krise. Viele haben auch andere Krisen, ja schlimmere Zeiten, erlebt: So zum Beispiel Ragnar Leunig aus Bocholt-Barlo, der kurz vor Beginn des Zweiten Weltkrieges geboren ist: Bombennächte – Angriff Jagdflieger – seit dem Krieg Arbeit an der deutschen Vergangenheit (Beispiel Auschwitz) – Berlin mit Mauerbau und Fluchthilfe bis zu den heutigen Krisen. Auch er sieht sich mit den Fragen des Klimawandels konfrontiert. Seine Gefühle und Gedanken hat er in Texten "verdichtet". Nun wird er im September Teil der partizipativen Ausstellung "Krisensicher" im kult Westmünsterland sein. Für dieses Kulturprojekt werden weiterhin Geschichten aus der Region gesucht.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Museumsbesuch von Zuhause: "Mein Weihnachten" digital erleben - Neue Sonderausstellung des kult Westmünsterland mit Objekten aus der Bevölkerung findet aufgrund des Lockdowns online statt

18.12.2020

"Mein Weihnachten" – so heißt die neue Sonderausstellung des kult Westmünsterland, die am heutigen Freitag, 18. Dezember 2020, eröffnet. Diese wird coronabedingt nicht haptisch vor Ort, sondern als virtuelle Online-Ausstellung stattfinden. Die Idee dahinter ist einfach: Wenn die Menschen aufgrund des Lockdowns nicht zur Ausstellung kommen können, muss sie eben einen Weg zu den Menschen finden – am besten dorthin, wo man sich aktuell ohnehin am meisten aufhalten sollte, im eigenen Zuhause. In einer Zeit, in der keine Besucherinnen und Besucher ins kult kommen können, soll der Museumsbesuch ganz bequem vom eigenen Sofa aus möglich sein. Die virtuelle Schau ist ab sofort kostenlos im Internet unter www.mein-weihnachten-im-kult.de abrufbar.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Jahrbuch des Kreises Borken erschienen - Literarischer Streifzug durch die Region: 45. Ausgabe mit mehr als 70 Beiträgen/ Versand durch das kult möglich

16.12.2020

Die Weihnachtszeit hat begonnen und das Jahr neigt sich dem Ende zu: Und damit ist es traditionell auch Zeit für das "Jahrbuch für den Kreis Borken": Die 45. Ausgabe liegt nun druckfrisch vor. Die Buchläden sind zurzeit leider coronabedingt geschlossen. Oftmals werden allerdings Liefer- oder Abholdienste angeboten. Anderenfalls können die neuen Exemplare aber über das kult bestellt und versendet werden. Auf mehr als 330 Seiten finden die Leserinnen und Leser rund 70 Beiträge über Geschichte und Gegenwart des Kreises Borken. Und dabei steht natürlich auch ein, eigentlich das zentrale Thema im Fokus: Corona. Aus diesem Grund gibt es im Kreisjahrbuch in diesem Jahr einen zweiten Teil, der sich schwerpunktmäßig der Corona-Pandemie widmet.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


24 Türchen voller Weihnachten - Online-Adventskalender des kult Westmünsterland bietet jeden Tag Kultur für Zuhause

01.12.2020

Kultur muss in diesem Jahr wie viele Lebensbereiche plötzlich ganz anders funktionieren als sonst. Um trotzdem ein Kulturerlebnis zu bieten, arbeitet das Team im kult in Vreden auf Hochtouren an Möglichkeiten, die Kultur eben zu den Menschen zu bringen, wenn die Menschen schon nicht zu der Kultur gehen können. Neben anderen digitalen Projekten ist jetzt auch ein Online-Adventskalender auf www.kult-westmuensterland.de/adventskalender gestartet: Wie es sich für Adventskalender gehört, können Besucherinnen und Besucher der Seite dort jeden Tag ein neues Türchen öffnen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Gesundheit erhalten statt Krankheiten heilen" - "Doc Esser" am Donnerstag, 12. November, im Vennehof Borken / Karten-Vorverkauf ab Mittwoch, 14. Oktober

14.10.2020

"Gesundheit erhalten statt Krankheiten heilen" – so lautet nicht nur das Motto des Bühnenprogramms von Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser, besser bekannt als "Doc Esser", sondern auch sein Lebensprinzip. Dabei ist er selbst kein Kind von Traurigkeit: "Ich bin auch kein Heiliger. Jeder darf auch mal sündigen. Aber am nächsten Tag muss er die Sünde wieder gut machen." Auf Einladung des kult Westmünsterland steht Doc Esser nun am Donnerstag, 12. November 2020, live auf die Bühne im Vennehof in Borken. Die Veranstaltung bildet einen der Höhepunkte im Jahresprogramm des kult, das sich 2020 besonders mit dem Thema "Gesundheit" befasst. Dabei will sich der Arzt aus Leidenschaft auch für die Beantwortung einiger Fragen Zeit nehmen. Das Bühnenprogramm beginnt um 19 Uhr.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


30 Jahre Künstlergruppe Kim: Kunstausstellung anlässlich des Jubiläums im kult in Vreden ab Samstag, 10. Oktober, 14 Uhr - Entdeckungsreise für Kunstinteressierte / Anmeldung für Eröffnungsveranstaltung notwendig

05.10.2020

Die in der Region bekannte Künstlergruppe Kim feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Ziel der Gruppe ist der künstlerische Diskurs, der Blick über den Tellerrand sowie die Integration neuer Sichtweisen in das eigene Werk. Einen Einblick in ihre Kunst geben die Künstlerinnen und Künstler anlässlich des Jubiläums nun im kult Westmünsterland, Kirchplatz 14, in Vreden. Die Ausstellung eröffnet am Samstag, 10. Oktober 2020, um 14 Uhr. Die Künstlergruppe Kim arbeitet in den Bereichen Malerei und Zeichnungen, Skulpturen aus Keramik, Stein und Metall, Fotografie und Video, Glaskunst, Musik sowie Grafik. Die Ausstellung im kult ist bis Sonntag, 15. November 2020, zu besichtigen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Partizipatives Kulturprojekt zum Thema "Krisen" im kult Westmünsterland - Das kult-Team ruft Bürgerinnen und Bürger zum Mitwirken auf: "Reichen Sie Gegenstände, Dokumente oder Fotos zum Thema Krise ein!"

02.10.2020

Lockdown, Maskenpflicht und "Social Distancing" – die Corona-Pandemie und damit verbunden das Bewusstsein einer Krise ist in der Bevölkerung aktuell allgegenwärtig. Das nimmt das kult Westmünsterland zum Anlass, ein interaktives Kulturprojekt zum Thema "Krisen" zu starten. "Das Thema Krisen ist sehr vielschichtig, seien es beispielsweise Kriege, die Schneekatastrophe oder die Flüchtlingskrise. Jeder erlebt eine Krise und ihre Folgen unterschiedlich", sagt kult-Leiterin Corinna Endlich. Und genau das soll durch die Mitwirkung der Bevölkerung gezeigt werden. "Wir suchen die ganz persönlichen, privaten Krisenmomente: der Verlust eines Arbeitsplatzes, Beziehungsprobleme oder der Tod geliebter Personen oder eines Haustieres – wir wollen die Emotionalität hinter jeder einzelnen Geschichte in der Ausstellung zeigen", erklärt Endlich.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Mission Weißer Flamingo: Kultur-Podcast zieht es für Folge drei ins kult in Vreden. Pressemitteilung von Münsterland e.V.

30.09.2020

Anna-Ida Almus aus dem Kulturbüro des Münsterland e.V. ist wieder auf der Suche. Und zwar nach besonderen Kulturorten in der Region. Besonders, aber auch etwas versteckt dürfen sie sein – wie die Flamingos im Zwillbrocker Venn. Daher auch der Name ihres neuen Kultur-Podcasts: Mission Weißer Flamingo. Nachdem es ihn für die ersten beiden Folgen zum DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel und zum Schloss Senden gezogen hat, fliegt der Flamingo dieses Mal in den Kreis Borken zum kult in Vreden.

Pressemitteilung hier weiterlesen.

Podcast-Folge hier anhören.


Sonderausstellung "Mein Weihnachten" im kult in Vreden wird vorbereitet/ Aufruf zum Einsenden persönlicher Exponate

01.09.2020

Der Sommer neigt sich dem Ende zu, die Weihnachtszeit naht mit großen Schritten. Im kult Westmünsterland in Vreden laufen die Vorbereitungen für die Sonderausstellung "Mein Weihnachten" bereits auf Hochtouren. Wie der Titel schon vermuten lässt, ist Mitwirkung gefragt. Das kult sucht persönliche Weihnachts-Objekte der Bürgerinnen und Bürger: "Das können Gegenstände sein, die Sie mit diesem Familienfest in Verbindung bringen oder die schöne Erinnerungen an Weihnachten hervorrufen und ein Stück Nostalgie bescheren", erklärt Corinna Endlich, Leiterin des kult Westmünsterland. "Es kann auch etwas sein, das Sie zum Fest der Liebe von einem besonderen Menschen bekommen haben. Oder auch etwas ganz Anderes." Die Ausstellung eröffnet am Donnerstag, 26. November 2020, und ist dann bis Sonntag, 17. Januar 2021, zu sehen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Ahauser Schlosskonzerte starten in die neue Saison - Musikreihe - erstmals mit sieben Veranstaltungen - von September 2020 bis März 2021 / Auftaktkonzert am Sonntag, 27. September

24.08.2020

Die neue Saison der Ahauser Schlosskonzerte startet: Im historischen Ambiente des Fürstensaals im Schloss Ahaus bietet diese besondere Musikreihe eine außergewöhnlich bunte und abwechslungsreiche Auswahl kammermusikalischer Möglichkeiten. Der Kreis Borken lädt gemeinsam mit der Stadt Ahaus in dieser Saison erstmals in der fast 70-jährigen Geschichte der Ahauser Schlosskonzerte zu sieben Musikabenden in den kommenden Herbst- und Wintermonaten ein. Nachgeholt wird im kommenden Jahr nämlich das letzte Konzert der vergangenen Saison mit "Sjaella", das seinerzeit coronabedingt abgesagt werden musste. Die sieben Konzerte im Fürstensaal des Schlosses Ahaus, Sümmermannplatz 1, beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Zvirimudombo - Es steckt etwas im Stein" - Neue Ausstellung im kult in Vreden ab Donnerstag, 3. September 2020, zeigt zeitgenössische Skulpturen und Gemälde aus Simbabwe

20.08.2020

"Auch aus hartem Material lässt sich mit Geschick und Vision Großartiges herausmeißeln. Genau das beweisen die simbabwischen Künstlerinnen und Künstler, die trotz der politischen und wirtschaftlichen Herausforderung in ihrer Heimat Talent, Kreativität und Mut zu Innovationen zeigen", schreibt Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, in seinem Grußwort als Schirmherr der Ausstellung "Zvirimudombo – Es steckt etwas im Stein". Die Geschichte der simbabwischen Steinbildhauerkunst ist ab Donnerstag, 3. September, im kult in Vreden, Kirchplatz 14, zu sehen. Bis zum 4. Oktober werden circa 40 aktuelle Arbeiten von bekannten Künstlerinnen und Künstlern gezeigt.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Queerbeet": Kreisheimatpflege bietet Broschüre für Senioren- und Pflegeheime an - Lieder, Geschichten und vieles mehr zum gemütlichen Schmökern / Bereits an viele Einrichtungen im Kreisgebiet verschickt

24.07.2020

"Querbeet" – so lautet nicht nur der Titel der neuen Broschüre, die die Kreisheimatpflege Borken nun erstellt hat, sondern es spiegelt auch den Inhalt wider: Quer durch die "Beete" und damit durch das Westmünsterland wurden Lieder, Geschichten, Fotos und Anekdoten gesammelt, die nun insbesondere die Bewohnerinnen und Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen zum vergnüglichen Schmökern einladen. Die Idee kam während der Corona-Pandemie auf: Da die Menschen in den Einrichtungen lange Zeit keinen Besuch mehr empfangen durften, wollte die Kreisheimatpflege ihnen etwas Gutes tun – etwas Ablenkung mit "Heimatgefühl" schaffen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Don Kidschote will Ritter werden!" - Kindertheater im Stadtpark Vreden - Open-Air Veranstaltung am Sonntag, 23. August 2020, kostenlos und draußen / Tickets im kult Westmünsterland

13.07.2020

Raus ins Grüne heißt es für Kinder, Eltern und Großeltern zu einem Besuch der Open-Air Veranstaltung "Don Kidschote will Ritter werden!". Am Sonntag, 23. August 2020, um 15.30 Uhr gastiert das Kindertheater "Don Kidschote" im Vredener Stadtpark im Bereich der Hofanlage. Das Stück eignet sich für Kinder ab vier Jahren und ist ein Spaß für die ganze Familie. Mit viel Musik, Gesang, Slapstick, wunderschönen Bildern und Einbeziehung des Publikums bietet "Don Kidschote" eine "entrückende" Reise in die Welt des armen, umherziehenden Vagabunden, der so gerne ein glorreicher Ritter wäre.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Die Christianisierung des Berkel- und Münsterlandes - Vortrag von Prof. Dr. Norbert Köster am Mittwoch, 19. August 2020, im kult Westmünsterland / Anmeldung erforderlich

13.07.2020

Als das Christentum in die Berkelregion kam, hatten die alten sächsischen Götter ausgedient. Wie diese schwierige, langwierige und doch radikal-geistige Umwandlung vonstatten ging, wird Prof. Dr. Norbert Köster, Kirchenhistoriker der Universität Münster, am Mittwoch, 19. August 2020, in einem Vortrag im kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, erläutern und mit dem Publikum diskutieren. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Inhaltlich handelt der Vortrag "Die Christianisierung des Berkel- und Münsterlandes” vor allem von den Anfängen, den Förderern und den neuen Strukturen des Glaubenwechsels längs der Berkel und des Münsterlandes. Dabei stützt sich der Referent auf seine vielfältigen Forschungsergebnisse.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Heimat verbindet!": Heimatpreis des Kreises Borken - Bewerbungen noch bis Ende Juli möglich / Bis zu 5.000 Euro Preisgeld für Vereine und Institutionen

08.07.2020

Unter dem Motto "Heimat verbindet!" hat der Kreis Borken in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Heimatpreis ausgelobt. Noch bis zum 31. Juli können sich Vereine, Gruppen und Initiativen bewerben, die Projekte oder Aktivitäten durchführen oder bereits realisiert haben, die sich mit den regionalen, heimatgeschichtlichen Traditionen beschäftigen und auf die zukünftigen Entwicklungen im Kreis gerichtet sind. Mit dem Preis unter dem Titel "Heimat verbindet!" soll das ehrenamtliche Engagement für unsere Region gewürdigt werden: Viele Vereine und Initiativen im Kreis Borken begeistern sich für lokale, regionale und kreisweite Besonderheiten, bemühen sich, die Heimat zu bewahren und gleichzeitig Zukunft zu gestalten.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Hauptsache Gesund" - Cartoonausstellung im kult Westmünsterland / Start am 18. Juni 2020

12.06.2020

Das Gesundheitssystem beschäftigt uns alle aktuell in Zeiten der Corona-Pandemie so stark wie kaum jemals zuvor. Dieses Thema aufgreifend präsentiert das kult Westmünsterland in Vreden vom 18. Juni bis 16. August die Cartoon-Sonderausstellung "Hauptsache Gesund". Diese versteht sich als augenzwinkernde Wertschätzung an die zahlreichen Helden der Corona-Krise und soll zugleich in der schwierigen Zeit für ein Schmunzeln sorgen. Die Wanderausstellung entstand 2018 als Zusammenarbeit der Wanderausstellungsagentur Martin Sonntag und der Caricatura – Galerie für Komische Kunst in Kassel. Gezeigt werden Arbeiten von zwanzig der besten Cartoonistinnen und Cartoonisten Deutschlands, rund 130 Zeichnungen zu vielen Themen rund um die Gesundheit.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"gewaschen & herausgeputzt" - Neues Ausstellungsformat im kult in Vreden gibt Einblicke in die museale Sammlung

27.05.2020

Wasser ist zum Waschen da: Unter dem Titel "gewaschen und herausgeputzt" geht das kult in Vreden der Frage nach, wie die Menschen im Westmünsterland in vergangenen Zeiten mit der Körperpflege umgegangen sind. So selbstverständlich wie heute Sauberkeit an Körper und Wäsche zum Alltag gehört, war das nicht immer. Über 70 Objekte aus der musealen Sammlung des kult veranschaulichen einen Zeitraum von 1860 bis 1960. Sie machen deutlich, wie auch ohne Strom und fließend warmes Wasser Körperpflege betrieben wurde. Auch ohne die Intimität eines Badezimmers sollte es allen Mitgliedern einer meist großen Familie möglich sein, am Wochenende "gewaschen und herausgeputzt" zu sein.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


#MuseenEntdecken: Fragen an "Rock Mc Sock" - Online-Angebot zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 17. Mai im kult Westmünsterland / Malwettbewerb für Kinder

15.05.2020

Dieses Jahr läuft angesichts der Corona-Pandemie vieles anders als geplant. Auch der Internationale Museumstag am Sonntag, 17. Mai, kann in diesem Jahr deutschlandweit nicht mit Aktionen in den Museen stattfinden, sondern muss ins Internet verlegt werden. Das kult lädt dazu ein, Sockenpuppe Rock McSock Fragen zu stellen: Was wollten Sie schon immer über das kult und die Kulturarbeit des Kreises Borken wissen? Rock McSock wird sich dann in den kommenden Wochen bemühen, Antworten auf die eingehenden Fragen zu finden.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


kult Westmünsterland erinnert digital an das Ende des 2. Weltkrieges

08.05.2020

Zum 75. Mal jährt sich am 8. Mai das Ende des Zweiten Weltkrieges. In vielen Ländern ist dieser Tag ein Gedenktag, an dem der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht und damit des Endes des Zweiten Weltkrieges in Europa und der Befreiung von der Tyrannei des Nationalsozialismus gedacht wird. Verschiedenste Veranstaltungen, Konzerte und Gedenkfeiern waren bereits seit langem für diesen besonderen Tag geplant. Da aufgrund der Coronakrise viele dieser Veranstaltungen nicht stattfinden können, erinnert nun das kreiseigene kulturhistorische Zentrum kult auf seiner Website in digitaler Form an das bedeutsame historische Datum.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Das kult öffnet wieder - Ab Donnerstag, 7. Mai 2020, wieder für Besucherinnen und Besucher zugänglich / Vorgaben für Hygiene und Sicherheit umgesetzt

07.05.2020

Das kult Westmünsterland in Vreden öffnet wieder. Wie zahlreiche Museen in NRW steht nun auch das kult nach den neuen Vorgaben des Landes wieder für Besucherinnen und Besucher offen – und zwar ab dem morgigen Donnerstag, 7. Mai 2020. Zu den gewohnten Öffnungszeiten, dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr, heißt das kult Jung und Alt, Groß und Klein – einzeln, als Paar oder im Familienverbund – herzlich willkommen. Die Dauerausstellung zum Thema "Grenze" und das Schaudepot im Armenhaus können wieder besucht werden.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Lebendige Tradition "to go" - Das kult Westmünsterland bietet Museumskoffer für Senioren- und Pflegeheime an

05.05.2020

Das kult Westmünsterland in Vreden hat ein neues Angebot für alle Senioren- und Pflegeheime: Ab jetzt steht für sie ein so genannter Museumskoffer bereit. In der aktuellen Situation dürfen viele Programme in den Einrichtungen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern nicht durchgeführt werden. Besuche von Angehörigen sind nicht möglich. Ein ganz normaler Tag kann da derzeit schnell eintönig werden – was aber kann den Alltag etwas verändern? Das ist die Idee hinter den Museumskoffern. Aber nicht nur in der aktuellen Situation, auch generell können die Koffer ausgeliehen werden, um Erinnerungen anzuregen.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


"Ein bisschen Spaß muss sein!" - oder: Das kult zeigt Inhalte online - Mit Sockenpuppe "Rock McSock" Besonderheiten des kult entdecken

08.04.2020

Viel wurde schon über die zahlreichen Schließungen von Kultureinrichtungen oder die Absagen von Veranstaltungen jeglicher Art berichtet. Unter dem Motto #closedbutopen machen sich derzeit viele Museen und Ausstellungshäuser auf den digitalen Weg zu ihren Besucherinnen und Besuchern ins heimische Wohnzimmer. Das kult in Vreden geht diesen Weg mit – macht es aber dennoch anders: Das kult-Team hat besondere Objekte des Hauses ausgewählt und stellt diese nun in kurzen Filmsequenzen vor. Doch geschieht das nicht etwa in Form eines virtuellen Rundgangs durch die menschenleeren Ausstellungräume oder durch eine abgefilmte Führung, sondern durch ein Frage-Antwort-Spiel zwischen der Sockenpuppe "Rock McSock" und kult-Leiterin Corinna Endlich.

Pressemitteilung hier weiterlesen.


Covid-19: kult geschlossen. Alle Veranstaltungen abgesagt.

13.03.2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise bleibt das kult komplett geschlossen. Alle Veranstaltungen sind abgesagt. Diese Maßnahmen sind zunächst bis Ende April 2020 in Kraft.
Neben Ausstellungen, Archiven und Bibliothek sind dies folgende Events:

  • 13.-15.03: Workshop "Kulturcaster"
  • 15.03.: Ahauser Schlosskonzert "Sjaella"
  • 20.03.: Live Hörspiel "Eine Studie in Sherlock"
  • 22.03.: Kinderkonzert "Piraten, Wellen und Spinat"
  • 31.03.: Vortrag "Kassandras Geschenk"
  • 05.04.: Tanzworkshop und Tanztee
  • 26.04.: Eröffnungsveranstaltung Sonderausstellung "Grenzgewässer"
  • 28.04. Vortrag "'Malweiber'? Vision und Wirklichkeit von Künstlerinnen um 1900"

Wir hoffen, im Mai wieder wie gewohnt mit einem abwechslungsreichen Programm für Sie da sein zu können.

Bis dahin: Bleiben Sie gesund!


Schlosskonzert mit Ensemble "Sjaella" am 15. März ist ausverkauft - Keine Eintrittskarten mehr an der Abendkasse

03.03.2020


Das letzte Ahauser Schlosskonzert dieser Saison mit dem Vokalensemble "Sjaella" am Sonntag, 15. März, ist ausverkauft. Darauf weist der Kreis Borken hin. Im Vorverkauf habe es bereits eine so große Nachfrage gegeben, dass an der Abendkasse keine Karten mehr ausgegeben werden können.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


"Komm äs rinn und KICK di dat an!": Tischkickerturnier im kult Westmünsterland am Freitag, 6. März 2020 - Ein paar Plätze noch frei - Anmeldung für Teams noch bis Freitag möglich!

02.03.2020


ust auf Kickern, Spielautomaten, Bratwurst, und kühle Getränke? Das kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, wird am Freitag, 6. März 2020, ab 16 Uhr zum Austragungsort für ein Kickerturnier. Die Teilnahme am Turnier ist kostenlos. Der Gewinnermannschaft winken attraktive Preise und ein Sieger-Pokal. Gerne dürfen Freunde und Unterstützer zum Anfeuern mitkommen.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Von der Depesche bis zum Tweet - Buntes Programm im kult Westmünsterland zum "Tag der Archive" am Sonntag, 8. März

28.02.2020


"Von der Depesche bis zum Tweet" lautet das Motto des diesjährigen Tages der Archive, der deutschlandweit am 8. März begangen wird. Wie sehr die  Kommunikationswege sich im Laufe der Zeit gewandelt haben, lässt sich in Archiven gut anhand unterschiedlichster aufbewahrter Dokumente verdeutlichen: handschriftliche Briefe, Depeschen, Urkunden, Behördenschreiben, Feldpost, Gesetz- und Verordnungsblätter, E-Mails. Auch die Archive im kult – Stadtarchiv Vreden und Kreisarchiv Borken - stellen zum Tag der Archive am Sonntag, 8. März, von 11 bis 16 Uhr ihre Quellen und Schätze vor und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen. Der Eintritt ins kult ist am Sonntag frei.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Vokalensemble "Sjaella" gastiert im Fürstensaal - Letztes Ahauser Schlosskonzert dieser Saison am 15. März 2020

28.02.2020


Premiere beim letzten Schlosskonzert der Saison: Mit dem Vokalensemble "Sjaella" gastiert am Sonntag, 15. März 2020, zum ersten Mal ein rein weiblicher Chor im Fürstensaal von Schloss Ahaus. "Sjaella" bedeutet aus dem Skandinavischen übersetzt so etwas wie "Seele" – die sechs jungen Frauen behaupten von sich selbst, dass sie eine gemeinsame Seele hätten und dies Ausdruck in ihrem gemeinsamen Gesang finde. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Soziale Marktwirtschaft "made in Vreden" - Geschichte und Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft - Gesprächsabend im kult am 11. März

28.02.2020


Der Bund Katholischer Unternehmer e.V., Diözesangruppe Münster, lädt zu einem Gesprächsabend zum Thema "Die Erfindung der Sozialen Marktwirtschaft in Vreden nach dem 2. Weltkrieg durch Alfred Müller-Armack" ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 11. März, im kult Westmünsterland, Kirchplatz 14, in Vreden, statt. Der Gesprächsabend beginnt um 18.30 Uhr. Zuvor, um 17.30 Uhr, besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch das Haus teilzunehmen. Ab 20 Uhr wird ein Imbiss im kult angeboten.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Vortrag "Die Goldenen Zwanziger und die Katholiken" im kult Westmünsterland in Vreden - Referent Markus Trautmann kommt auf Einladung der Kolpingfamilie

20.02.2020


Sie üben bis heute ihre Faszination aus: die vermeintlich "goldenen" Zwanzigerjahre. Ihnen hat daher das vom Kreis Borken getragene Kulturzentrum kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, unter dem Motto "Im Westen was Neues. Fußball – Charleston - Bubikopf" aktuell eine Sonderausstellung gewidmet. Dazu bietet nun die Kolpingfamilie Vreden eine besondere thematische Ergänzung an: Am Donnerstag, 27. Februar, wird der Dülmener Pfarrer Markus Trautmann um 19 Uhr im kult über "Die Goldenen Zwanziger und die Katholiken" einen Vortrag halten und zum Austausch einladen.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Rund 370 kostenlose Kreisjahrbücher für Krankenhäuser und soziale Einrichtungen - Gemeinsame Aktion der Sparkasse Westmünsterland, der Kontaktbörse für Ehrenamtliche und des Kreises Borken

13.02.2020


Mit einem Auto voller Kreisjahrbücher ist Fritz Effkemann von der Kontaktbörse für Ehrenamtliche im Kreis Borken gerade wieder im Westmünsterland unterwegs. Mehr als 370 kostenlose Exemplare wird er in den nächsten Tagen an medizinische und soziale Einrichtungen im Kreis Borken verteilen – neun Krankenhäuser und 70 Alten-, Wohn- und Pflegeheime wird Effkemann ansteuern. In diesem Jahr macht er bereits zum 21. Mal die Rundtour durch das Kreisgebiet.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Radio WMW und das kult Westmünsterland feiern den Welttag des Radios - Am 16. Februar dreht sich im kult alles um das Radio

13.02.2020


Als das Radio vor knapp 100 Jahren "das Licht der Welt erblickte", war das eine Medienrevolution: Es veränderte den Alltag, das Raum- und Zeitgefühl der Menschen auf der ganzen Welt und schuf eine neue Form der Öffentlichkeit. Zur Würdigung dieses weltverändernden Ereignisses hat die UNESCO den 13. Februar zum "Welttag des Radios" erklärt. Passend dazu hat das kult Westmünsterland in Vreden gemeinsam mit Radio WMW am Sonntag, 16. Februar, ein Mitmach-Angebot rund um das Thema dieses ersten Massenmediums zusammengestellt. Los geht es ab 11Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Pressemitteilung weiter lesen.


LWL-Kulturausschuss zu Gast im kult Westmünsterland in Vreden - Landrat Dr. Kai Zwicker und kult-Leiterin Corinna Endlich begrüssten die Gäste

12.02.2020

 

Die Mitglieder des Kulturausschusses des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) unter Leitung von Dieter Gebhard besuchten am Mittwoch (12.02.2020) das in Trägerschaft des Kreises Borken stehende kulturhistorische Zentrum kult Westmünsterland in Vreden. Dem Ausschuss gehört auch der Rekener Wilhelm Stilkenbäumer (vorne 2. v. r.) an. Begleitet wurden sie von der LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (vorne 2. v. l.). Landrat Dr. Kai Zwicker (vorne links) und kult-Leiterin Corinna Endlich hießen die Gäste willkommen.

Pressemitteilung weiter lesen.


Welttag des Radios im kult - Aktuelle Sonderausstellung "Im Westen was Neues" wird um Exponate und Führungen erweitert / Radio WMW baut am Sonntag, 16. Februar, mobiles Studio für Kinder auf

07.02.2020


Das erste technische Massenmedium des 20. Jahrhunderts steht Anfang Februar im kult Westmünsterland in Vreden im Mittelpunkt: Vom 13. bis 16. Februar dreht sich alles um das Radio. Am 13. Februar ist der Internationale Welttag des Radios. Das hat das kult zum Anlass genommen, die aktuelle Sonderausstellung "Im Westen was Neues", die sich mit der veränderten Lebenswelt der Menschen im Westmünsterland in der Weimarer Republik beschäftigt und dabei auch die Erfindung des Radios beleuchtet, vom 13. bis 16. Februar um eine Vielzahl von Führungen und Exponaten zu erweitern.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


"Komm äs rinn und KICK di dat an!": Tischkickerturnier im kult Westmünsterland am Freitag, 6. März 2020

31.01.2020


Lust auf Kickern, Spielautomaten, Bratwurst und kühle Getränke? Das kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, wird am Freitag, 6. März 2020, ab 16 Uhr zum Austragungsort für ein Kickerturnier. Veranstaltet wird es gemeinsam mit dem Jugendwerk Vreden e.V. und den Retronerds Münsterland e.V.. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Gewinnermannschaft winken attraktive Preise und ein Sieger-Pokal. Gerne dürfen Freunde und Unterstützer zum Anfeuern mitkommen.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Von "Menschen am Sonntag" zu "Babylon Berlin": Alltag in der Weimarer Republik - Vortrag von Prof. Dr. Tobias Hochscherf am Donnerstag, 6. Februar, um 19 Uhr im kult in Vreden

30.01.2020


Die aktuelle Sonderausstellung "Im Westen was Neues. Fußball – Charleston – Bubikopf" beschäftigt sich mit dem Westmünsterland vor 100 Jahren. Das Leben in der Weimarer Republik gilt als modern, frei und selbstbestimmt. Doch woher stammt eigentlich unsere Vorstellung über das Leben damals? Vieles davon entspringt Film und Fernsehen. Über das dort vermittelte Bild dieser Zeit spricht Prof. Dr. Tobias Hochscherf in einem Vortrag im kult Westmünsterland, Kirchplatz 14, in Vreden am Donnerstag, 6. Februar 2020. Beginn ist um 19 Uhr. Er zeigt nicht nur auf, welche Bilder uns vermittelt werden, sondern auch, auf welche Quellen sie sich beziehen.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Italienisches Streichsextett "Sestetto Stradivari" gestaltet das 5. Ahauser Schlosskonzert

24.01.2020


"Wunderbare Musiker spielen wunderbare Musik: Was will man mehr?!", freut sich Norbert van der Linde, künstlerischer Leiter der Schlosskonzertreihe, auf die exquisiten Streicher von "Sestetto Stradivari". Das italienische Sextett gastiert am Sonntag, 16. Februar 2020, im Fürstensaal des Schlosses Ahaus. Beginn ist um 19.30 Uhr. Die Musikbegeisterten erwartet dabei ein einzigartiges Zusammenspiel, das von Harmonie und musikalischer Leidenschaft geprägt ist.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


"Lust auf Heimat?" - Kreis Borken verleiht zum ersten Mal den Heimat-Preis

12.12.2019


Das Ehrenamt spielt im Kreisgebiet Borken eine wichtige Rolle. Um die Ideen von bürgerschaftlich aktiven Menschen noch mehr in den Fokus zu rücken, hat der Kreis Borken in diesem Jahr erstmals einen Heimat-Preis ausgelobt, mit dem er Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat stärken, würdigt. Vertreterinnen und Vertreter von insgesamt 32 Vereine, Gruppen und Initiativen aus der Region, die sich mit ihrem Projekt oder ihrer Aktivität beworben haben, kamen jetzt zur Preisverleihung im Kreishaus in Borken zusammen.

   

Pressemitteilung weiter lesen.


Jury des Heimat-Preises hat getagt. Verleihung des Heimat-Preises am 11. Dezember

27.11.2019

„Lust auf Heimat?!“ ist der Titel des in diesem Jahr neu eingerichteten Heimat-Preises des Kreises Borken. Damit will der Kreis ehrenamtlich Aktive auszeichnen, die sich für lokale, regionale und kreisweite Besonderheiten begeistern und sich bemühen, Heimat zu bewahren. Solche Vereine, Gruppen und Initiativen, die Projekte oder Aktivitäten realisiert haben, die sich mit den regionalen, heimatgeschichtlichen Traditionen beschäftigen und auf die zukünftigen Entwicklungen im Kreis gerichtet sind, konnten sich für den Heimatpreis 2019 bewerben. Jetzt hat die Jury für den Heimat-Preis getagt und über die Preisträger beraten.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


"Im Westen was Neues!" - Neue Sonderausstellung im kult beleuchtet das westliche Münsterland zur Zeit der Weimarer Republik / Zahlreiche Aktionen im Begleitprogramm

21.11.2019

Jazzmusik, Leuchtreklamen, Inflation und Straßenkämpfe – unser Bild über die Zeit der Weimarer Republik ist von den Großstädten geprägt. Filme und Serien, von "The Great Gatsby" bis "Babylon Berlin" lassen die "Goldenen Zwanziger" immer wieder aufleben. Aber wie erlebte das Westmünsterland diese Zeit? Gab es auch hier einen "Aufbruch in die Moderne"? Dieser Frage geht die neue Sonderausstellung im kult Westmünsterland in Vreden nach. Unter dem Titel "Im Westen was Neues. Fußball – Charleston – Bubikopf" taucht die Schau ein in die Region vor 100 Jahren. Nach der Eröffnung am Donnerstagabend (21. November) ist die Ausstellung nun ab Freitag, 22. November, für alle Interessierten geöffnet.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


WHB-Expertenforum zum Vereinswesen am 23. November 2019 im kult in Vreden

 „WHB Expertenforum“: Expertenteam beantwortet im kult Fragen rund um das Vereinsmanagement
In wechselnden Gesprächsrunden können am 23. November finanz-, steuer- oder versicherungsrechtliche Fragen zur Vereinsarbeit gestellt werden

08.11.2019

Im Kreis Borken gibt es 48 ehrenamtlich geführte Heimatvereine, die zum Westfälischen Heimatbund e.V. (WHB) gehören. Die Verantwortlichen haben sich nicht selten mit Fragen in den Themenfeldern Finanzen, Versicherungen oder Steuern auseinanderzusetzen. In Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen und der Kreisheimatpflege Borken bietet der WHB deshalb am Samstag, 23. November 2019, ein Expertenforum zum Vereinsmanagement an. Zwischen 10 und 13 Uhr, stehen im kult – Kultur und lebendige Tradition in Vreden, Kirchplatz 14, Gesprächspartnerinnen und –partner für Fragen und Beratungen zur Verfügung. Eingeladen dazu sind alle interessierten Vertreterinnen und Vertreter der Heimatvereine im Kreisgebiet. Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


kult

Fahrt zur Wanderausstellung im LWL-Landeshaus

Besuch der Aussstellung "Weimar im Westen. Republik der Gegensätze" - kult Westmünsterland bietet Fahrt zur Wanderausstellung im LWL-Landeshaus in Münster an

30.10.2019

Das kult Westmünsterland lädt am Montag,18. November 2019, zum Besuch der Ausstellung "Weimar im Westen. Republik der Gegensätze" im Landeshaus in Münster ein. Die multimediale Wanderausstellung spürt der widersprüchlichen Zeit der Weimarer Republik von 1919 bis 1933 im Rheinland und in Westfalen-Lippe nach. Wie unter einem Brennglas macht sie Probleme und Erfolge der ersten deutschen Demokratie sichtbar. In vier begehbaren Kuben präsentiert die Ausstellung ein vielfältiges Angebot: Bislang unbekannte Fotos und Filme, Interviews mit Experten und Prominenten sowie interaktive Elemente wie ein Wahlkompass laden zum Entdecken, Ausprobieren und Eintauchen in die Welt der Weimarer Republik ein.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Saligia

Schimanski-Film im kult am 29.10.19

Schimanski-Film „Sünde“ im kult zu sehen
Vorstellung am Dienstag, 29. Oktober, um 19 Uhr / Begleitprogramm zur Sonderausstellung „SALIGIA“

25.10.19

Noch bis zum 3. November ist die Sonderausstellung „SALIGIA. Die sieben Todsünden“ am kult in Vreden zu sehen. Dazu passend lädt das kult nun zu einem besonderen Programmpunkt ein: Am Dienstag, 29. Oktober, zeigt das „Zentrum für Kultur und lebendige Tradition“ den Fernsehfilm „Sünde“, die 13. Folge der Reihe um den berühmt-berüchtigten Tatort-Kommissar Horst Schimanski (Götz George) aus dem Jahr 2005 in einer restaurierten Fassung. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. 

Pressemitteilung weiter lesen.


Kreisheimatpflege lädt zur Herbsttagung am 24.10.19 in Südlohn ein

Kreisheimatpflege lädt zur Herbsttagung am 24. Oktober in Südlohn ein - Vertreterinnen und Vertreter der Heimatvereine aus dem Raum Borken kommen zusammen
22.10.2019

Auf Einladung des stellvertretenden Kreisheimatpflegers Alois Mensing kommen die Vorstandsmitglieder der 15 Heimatvereine aus dem Bereich Borken sowie Vertreter der Geschäftsstelle der Kreisheimatpflege zur diesjährigen Herbsttagung zusammen. Los geht es am Donnerstag, 24. Oktober, um 17 Uhr mit einem kurzen Besichtigungsprogramm in Südlohn. Anschließend, gegen 18 Uhr, beginnt die Tagung im Wiegboldsaal der Kultur- und Begegnungsstätte Haus Wilmers, Kirchplatz 9, in Südlohn. Gastgeber ist der Heimatverein Südlohn.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Klavierduo Walachowski

Schlosskonzerte Ahaus am 17.11.19 im Schloss Ahaus

"Schlosskonzerte Ahaus": Ungewöhnlich vielseitiger Konzertabend steht auf dem Programm - Das "Klavierduo Walachowski" sowie das "Klaviertrio Würzburg" gastieren am 17. November 2019 gemeinsam im Fürstensaal von Schloss Ahaus
17.10.19

Einen außergewöhnlich abwechslungsreichen Konzertabend wird es am 17. November 2019 um 19.30 Uhr im Fürstensaal von Schloss Ahaus geben. Mit dem "Klavierduo Walachowski" und dem "Klaviertrio Würzburg" stehen dann gleich zwei Musikensembles auf dem Programm der "Schlosskonzerte Ahaus", die in dieser Zusammenstellung ein höchst facettenreiches Repertoire zu Gehör bringen werden, u. a. sogar ein außerordentlich selten zu hörendes sechshändiges Klavierspiel. Präsent werden Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Fanny Mendelssohn-Hensel, Sergej Rachmaninow, Antonín Dvorák und Felix Mendelssohn Bartholdy. 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro pro Person beträgt der Eintritt in der Platzkategorie 2, 17,50 Euro, ermäßigt 9 Euro in der Kategorie 1. Karten-Vorbestellungen nimmt die Kulturabteilung des Kreises Borken im kult Westmünsterland Vreden entgegen: Telefon: 02564/98 99 111 (auch am Wochenende), E-Mail bis 15. November 2019 an: t.wigger@kreis-borken.de. An der Abendkasse wird es zudem noch ein kleines Kartenkontingent geben.

 

 

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Kulturhaus Dinxperlo

"Tag des Platt" in Dixperlo am 26.10.19

Dialekt als Medizin in der Betreuung - Arbeitsgemeinschaft Achterhoek-Westmünsterland veranstaltet am Samstag, 26. Oktober, in Dinxperlo den "Tag des Platt"
15.10.19

Die Arbeitsgemeinschaft Achterhoek-Westmünsterland lädt zum "Tag des Platt" ein: Am Samstag, 26. Oktober, findet er im Kulturhaus in Dinxperlo, Maurits Prinstraat 6, statt. Der Tag beschäftigt sich diesmal mit dem Thema "Dialekt als Medizin in der Betreuung": Die Bedeutung von Muttersprache nimmt insbesondere bei demenzkranken Menschen, aber auch bei älteren, kranken und pflegebedürftigen Personen zu. Die Ansprache in der Muttersprache – hier ist es oft die Regionalsprache Niederdeutsch – vermittelt Wertschätzung. Und sie kann ein Schlüssel sein, um Erinnerungen zu aktivieren, die sich als Anknüpfungspunkte für die Biografiearbeit anbieten. Aus verschiedenen Blickwinkeln wird das Thema nun beim diesjährigen "Tag des Platt" beleuchtet. Beginn ist um 9.30 Uhr. Eingeladen sind alle Freunde des Plattdeutschen aus dem deutsch-niederländischen Grenzraum.

 

 

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Marc Perrenoud Trio

Marc Perrenoud Trio im kult am 19.10.2019

Marc Perrenoud Trio beim Münsterland Festival part 10 am Samstag, 19. Oktober, im kult
14.10.19

Alle zwei Jahre, jeweils für fünf Wochen im Herbst, trägt das Münsterland Festival dazu bei, Grenzen in Europa zu überwinden. Am Samstag, 19. Oktober 2019, um 20 Uhr überwindet das Schweizer Marc Perrenoud Trio im kult in Vreden eine weitere europäische Grenze.

Die Organisatoren stellten nun bei einem Pressestermin die Band und das zu erwartende Konzert vor. Dabei wurde deutlich, wie wunderbar die Verbindung von Musik und das Ambiente des kult miteinander harmonieren. Zusammen lassen sie das Konzert zu etwas Besonderem werden.

 

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Prof. Dr. Reininghaus

"Das westliche Münsterland 1918/19": Prof. Dr. Reininghaus referierte am 9.10.19 im kult

"Das westliche Münsterland 1918/19": Professor Dr. Wilfried Reininghaus referierte im kult Westmünsterland in Vreden - Zahlreiche interessierte Gäste verfolgten den Vortrag
14.10.19

Unmittelbar nach Ende des 1. Weltkrieges, also vor etwas mehr als 100 Jahren, kam es auch im Westmünsterland zu politischen Umwälzungen, die allerdings nicht solch revolutionäre Züge annahmen wie etwa im Ruhrgebiet. Das wurde in dem Vortrag "Das westliche Münsterland 1918/19" deutlich, den jetzt Professor Dr. Wilfried Reininghaus im kult Westmünsterland in Vreden gehalten hat. Zahlreiche historisch Interessierte aus dem ganzen Kreisgebiet nahmen an der Veranstaltung teil, um zu erfahren, wie sich das Kriegsende, der Sturz der Monarchie und die Gründung der ersten deutschen Republik im deutsch-niederländischen Grenzraum ausgewirkt hatten.

 

 

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Heimathaus Burlo-Borkenwirthe

Grenzüberschreitender Heimattag in Burlo am 14. September 2019

Grenzüberschreitender Heimattag in Burlo - "Strategien für erfolgreiche touristische Angebote" lautet das Thema am Samstag, 14. September / Anmeldeschluss ist der 7. September
04.09.2019

In diesem Jahr dreht sich der grenzüberschreitende Heimattag um "Strategien für erfolgreiche touristische Angebote". Am Samstag, 14. September, stehen daher  touristische Angebote – einzigartig, individuell auf den jeweiligen Ort abgestimmt, die die Heimatvereine, Historischen Kringe und Museen entwickelt haben, im Mittelpunkt. Diese enden vielmals nicht an der Stadt-/Ortsgrenze, sondern beziehen Nachbarn in die Planung und Realisierung ein. Alle interessierten Heimatfreunde sowie Vertreter von Museen und historischen Vereinigungen beiderseits der deutsch-niederländischen Grenze sind daher ab 9.30 Uhr ins Heimathaus in Burlo, Vennweg 10, sind eingeladen. Bis zum 7. September sind Anmeldungen möglich.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Musikbegeisterte dürfen sich beim Auftaktkonzert der Ahauser Schlosskonzerte auf einige der besten jugendlichen Musikerinnen und Musiker Europas freuen: die „LGT Young Soloists“.

Auftaktkonzert der Ahauser Schlosskonzerte am 29. September - "LGT Young Soloists" gestalten Konzert im Fürstensaal

Auftaktkonzert der Ahauser Schlosskonzerte am 29. September - "LGT Young Soloists" gestalten Konzert im Fürstensaal / Musikreihe mit insgesamt sechs Veranstaltungen bis März 2020

02.09.2019

Es ist wieder soweit: Der Kreis Borken lädt gemeinsam mit der Stadt Ahaus zu den insgesamt sechs Konzerten der Saison 2019/2020 der Ahauser Schlosskonzerte ein. Zusammengestellt hat das Programm wieder der künstlerische Leiter der Reihe, Norbert van der Linde. Bereits das erste Konzert verspricht hochklassige Abendunterhaltung: Einige der besten jugendlichen Musikerinnen und Musiker Europas, die "LGT Young Soloists", gestalten es am Sonntag, 29. September, im Schloss Ahaus, Sümmermannplatz 1. Das Streicher-Ensemble stellt um 19.30 Uhr im Fürstensaal beispielsweise Werke von Ludwig van Beethoven, Pablo de Sarasate und Franz Waxman vor.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


"Von der Pril-Ente bis nach Disneyland und zurück - die Ente (nicht nur) in der Werbung" - Vortrag am Donnerstag, 29. August

Vortrag am Donnerstag, 29. August, im Begleitprogramm der Sonderausstellung DUCKOMENTA im kult

26.08.2019

Das kult in Vreden ist weiterhin von Enten bevölkert. Die Sonderausstellung „DUCKOMENTA – Ent-liche Grenzgeschichten“ zeigt noch bis Anfang November zahlreiche berühmte Werke der Kunstgeschichte von der Mona Lisa bis zu Andy Warhols Marilyn Monroe – verfremdet als Enten. In regelmäßigen Abständen wird die Ausstellung durch ein buntes Programm aus Workshops und Vorträgen begleitet. Nun steht der nächste Termin an: Am Donnerstag, 29. August, besucht der Marketing-Experte Marcus Bartelt aus Berlin das kult in Vreden und betrachtet das Phänomen „Ente“ in der Werbung. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Lust auf Heimat?" - Kreis Borken verleiht Heimatpreis - Vereine und Initiativen können sich bewerben / Bis zu 5.000 Euro als Preisgeld

Heimatpreis des Kreises Borken - Bewerbungen noch bis Oktober möglich / Bis zu 5.000 Euro als Preisgeld für Vereine und Institutionen
16.08.2019

Unter dem Motto "Lust auf Heimat ?!" hat der Kreis Borken in diesem Jahr erstmals einen Heimatpreis ausgelobt. Noch bis zum 11. Oktober können sich Vereine, Gruppen und Initiativen bewerben, die ein Projekt oder eine Aktivität durchführen oder bereits realisiert haben, die sich mit den regionalen, heimatgeschichtlichen Traditionen beschäftigt und auf die zukünftigen Entwicklungen im Kreis gerichtet ist. Mit dem Preis unter dem Titel "Lust auf Heimat?!" soll das ehrenamtliche Engagement für unsere Region gewürdigt werden: Viele Vereine und Initiativen im Kreis Borken begeistern sich für lokale, regionale und kreisweite Besonderheiten, bemühen sich, die Heimat zu bewahren und gleichzeitig Zukunft zu gestalten.

Pressemitteilung weiter lesen.


Lauschsalon, Anja Bilabel

"Trompetenbaum & Geigenfeige" - 'Lauschsalon' in Bocholt-Suderwick

Prosa und Lyrik rund um die Farbe Weiß - "Lauschsalon" mit Texten und musikalischer Begleitung am Sonntag, 25. August, in der Reihe "Trompetenbaum & Geigenfeige" in Bocholt-Suderwick
15.08.2019

Es wird spannend, aber auch nachdenklich und durchaus auch verrückt: Das Hörstück "Von Weißer Zeit" vom "Lauschsalon" verspricht ein unterhaltsames Programm – mit Texten und musikalischer Umrahmung. Zu hören ist es im Rahmen der Reihe "Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland". Am Sonntag, 25. August, kommt das besondere Duo auf den Bolandshof in Bocholt-Suderwick. Der musikalische Nachmittag beginnt um 16 Uhr. Anschließend, gegen 17.30 Uhr, wird eine Führung durch den Garten angeboten.

 

Pressemitteilung weiter lesen.


Heimathaus Burlo-Borkenwirthe

Grenzüberschreitender Heimattag in Burlo am 14. September 2019

Grenzüberschreitender Heimattag in Burlo - "Strategien für erfolgreiche touristische Angebote"
14.08.2019

Ein Ziel der Heimatvereine, Historischen Kringe und Museen ist es, die Kultur, Denkmal- und Naturschutz, plattdeutsche Sprache und Traditionen ihrer Stadt, ihres Ortsteils zu pflegen und zu fördern. Dabei entwickeln sie auch touristische Angebote – einzigartig, individuell auf den jeweiligen Ort abgestimmt. Diese enden vielmals nicht an der Stadt-/Ortsgrenze, sondern beziehen Nachbarn in die Planung und Realisierung ein. Aus diesem Grund widmet sich der Grenzüberschreitende Heimattag diesem Thema: "Strategien für erfolgreiche touristische Angebote" stehen am Samstag, 14. September, im Heimathaus in Burlo im Mittelpunkt. Eingeladen sind alle interessierten Heimatfreunde sowie Vertreter von Museen und historischen Vereinigungen beiderseits der deutsch-niederländischen Grenze. Bis zum 7. September sind Anmeldungen möglich.

Pressemitteilung weiter lesen.


Klassik im Schloss

Neue Aboreihe für die Schlösser- und Burgenregion Münsterland
„Klassik im Schloss" – Vier Konzerte in vier historischen Häusern: mit dabei Schloss Ahaus

13.08.2019
Das Münsterland ist nicht nur eine weithin bekannte malerische Schlösser- und Burgenlandschaft, sondern in der Region finden auch viele hervorragende Kulturveranstaltungen statt. Diesen beiden Tatsachen hat jetzt das beim Kreis Coesfeld ansässige „Netzwerk für Schlösser und Burgen im Münsterland" dazu ermuntert, erstmals das neue Angebot „Klassik im Schloss" zu kreieren. So werden vier klassische Konzerte in vier verschiedenen Schlössern der Region im Zeitraum zwischen September und Dezember 2019 innerhalb einer Aboreihe miteinander verbunden. „Wir wollen die Abonnenten motivieren, auch andere Schlösser im Münsterland anlässlich eines Klassikkonzertes zu besuchen und das jeweilige besondere Ambiente zu genießen", sagt Detlef Schütt, Kulturdezernent des Kreises Coesfeld."

 

Pressemitteilung weiter lesen.


"Sommer - Schlösser - Virtuosen - Klassik im Westmünsterland": Auftaktkonzert am 16. Juni - Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein gastiert mit Marceau Lefèvre in Legden-Asbeck

11.06.2019
In der Stiftskirche St. Margareta in Legden-Asbeck erklingen in diesem Jahr die ersten Töne der Konzertreihe "Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland": Am Sonntag, 16. Juni, beginnt dort um 17 Uhr das Konzert der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein unter der Leitung von Andres Mehne gemeinsam mit dem Solisten Marceau Lefèvre am Fagott. Zuhörerinnen und Zuhörer dürfen sich unter anderem auf Werke von Ludwig van Beethoven und Richard Wagner freuen. Das Konzert steht unter dem Titel "Sommernacht" und so wird auch das gleichnamige Stück von Othmar Schoeck zu hören sein.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Lust auf Heimat?" - Kreis Borken verleiht Heimatpreis - Vereine und Initiativen können sich bewerben / Bis zu 5.000 Euro als Preisgeld

06.06.2019
Viele Vereine und Initiativen im Kreis Borken begeistern sich für lokale, regionale und kreisweite Besonderheiten, bemühen sich, die Heimat zu bewahren und gleichzeitig Zukunft zu gestalten. Der Kreis Borken möchte dieses ehrenamtliche Engagement für unsere Region nun mit dem neu eingerichteten Heimatpreis "Lust auf Heimat?!" würdigen. Vereine, Gruppen und Initiativen, die ein Projekt oder eine Aktivität durchführen oder bereits realisiert haben, die sich mit den regionalen, heimatgeschichtlichen Traditionen beschäftigt und auf die zukünftigen Entwicklungen im Kreis gerichtet ist, können sich ab jetzt für den Heimatpreis 2019 bewerben. Grundlage ist das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Landesprogramm "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.".

Pressemitteilung weiter lesen.


"Trompetenbaum und Geigenfeige" startet: Musik - von Klassik bis Rock - in Gärten und Parks - Von Juni bis September finden zwölf Konzert-Events im Münsterland und im benachbarten niederländischen Grenzraum statt

05.06.2019
Big-Band-Sound im imposanten Barockgarten oder voller Bläserklang in privater Kleingartenanlage: Da, wo das Münsterland am schönsten ist, verbindet die Reihe "Trompetenbaum und Geigenfeige" jedes Jahr im Sommer Musikgenuss und Gartenkultur. Von Juni bis September tourt die Reihe nun durch das Münsterland – und macht zusätzlich drei Abstecher in die Niederlande. Der Auftakt findet in diesem Jahr im Kreis Coesfeld statt: Los geht’s am "Schlösser- und Burgentag Münsterland" am Sonntag, 16. Juni, um 12 Uhr im Park der Burg Vischering in Lüdinghausen. Bis zum "Finale" am Sonntag, 8. September, im Garten der Barockkirche Zwillbrock in Vreden (Kreis Borken) locken insgesamt zwölf vielfältige Konzerte von Klassik bis Rock, vor allem im breiten Spektrum des Jazz, einheimische und auswärtige Gäste in die "grünen Schatzkästchen" der Region.

Pressemitteilung weiter lesen.


Klassische Musik an historischen Orten - "Sommer - Schlösser - Virtuosen - Klassik im Westmünsterland" startet am 16. Juni in die neue Saison / Deutsche Kammerakademie Neuss am Rhein ist "Orchester in Residence"

04.06.2019
Ein Stammorchester und unterschiedliche Solisten: Mit diesem bewährten Konzept startet die Konzertreihe "Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland" in die Saison 2019. Im Mittelpunkt der Konzerte, die vom 16. Juni bis zum 14. Juli jeweils sonntags um 17 Uhr stattfinden, steht die klassische Musik. Diese findet im stilvollen Ambiente historischer Gebäude wie der Barockkirche in Vreden-Zwillbrock, der Jugendburg in Borken-Gemen, den Schlössern Ahaus und Raesfeld sowie der Stiftskirche St. Margareta in Legden-Asbeck ausgezeichnete Aufführungsmöglichkeiten.

Pressemitteilung weiter lesen.


Malen wie Piet Mondrian - mit Ente - Malschule für Kinder im Begleitprogramm der Sonderausstellung DUCKOMENTA im kult

18.04.2019
Die neue Sonderausstellung "DUCKOMENTA – Ent-liche Grenzgeschichten", die ab Donnerstag, 25. April, (Eröffnung um 17 Uhr) im kult in Vreden zu sehen sein wird, zeigt zahlreiche berühmte Werke der Kunstgeschichte von der Mona Lisa bis zu Andy Warhols Marilyn Monroe – verfremdet als Enten. Aber wie erschaffen Künstlerinnen und Künstler eigentlich solche Kunstwerke? Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis zwölf Jahren sind in einer Malschule mit der Vredener Künsterlerin Ruth Wessels an vier Freitagnachmittagen im Mai dazu eingeladen, selber Enten in großer Kunst zu verstecken. Die Anmeldung ist ab jetzt möglich, die Plätze sind begrenzt.

Pressemitteilung weiter lesen.


Musikalische Runden drehen - Konzert der Gruppe "dreimann" im kult Westmünsterland am 10. Mai / Vorverkauf hat begonnen

18.04.2019
Bald eröffnet im Kulturzentrum kult in Vreden die neue Sonderausstellung "DUCKOMENTA – Ent-liche Grenzgeschichten". Zu sehen sind ab dem 25. April (Eröffnung um 17 Uhr) zahlreiche große Kunstwerke der Geschichte – mit Enten. Im Begleitprogramm der Ausstellung werden verschiedenste Formate angeboten. Musikalisches Highlight dabei ist das Konzert "Runden drehen" der regionalen Gruppe "dreimann" am Freitag, 10. Mai, ab 19.30 Uhr. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen.

Pressemitteilung weiter lesen.


"DUCKOMENTA - Ent-liche Grenzgeschichten" im kult - Sonderausstellung ab Donnerstag, 25. April, in Vreden / Eröffnung mit Enthüllung eines neuen "Enten-Kunstwerks"

15.04.2019
An der Grenze zwischen Tradition und neuer Sachlichkeit, zwischen dem Münsterland und den Niederlanden hat die "Verentung" auch das kult erwischt: Die DUCKOMENTA zeigt Meisterwerke der Kunstgeschichte – mit Schnabel! Es sind die Spuren einer mysteriösen Entenzivilisation, die "interDucks", die den ganzen Verlauf der Geschichte parallel zu den Menschen erlebt haben. Am Donnerstag, 25. April, wird im kult, dem kulturhistorischen Zentrum in Vreden, die Sonderausstellung "DUCKOMENTA – Ent-liche Grenzgeschichten" eröffnet. Bis zum 3. November ist die Schau dort, dazu passend gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm mit Workshop, Malschulen und Vorträgen.

Pressemitteilung weiter lesen.


Wertvolle Gewänder für die Zukunft erhalten - Vortrag über die Herausforderungen der Restaurierung historischer Textilien am Dienstag, 9. April, im kult

04.04.2019
Die sogenannte Sixtuskasel ist ohne Frage eines der Highlights in der Dauerausstellung des kult in Vreden. Die Legende schreibt dieses Messgewand dem Heiligen Papst Sixtus II. zu. Er soll es im 3. Jahrhundert in Vreden zurückgelassen haben, als er am gleichen Tag die Morgenmesse in Vreden und das Hochamt in Rom hielt. Egal, wie viel von dieser Geschichte wahr und wie viel ein Mythos ist, die Kasel ist eines der ältesten Gewänder Nordeuropas. Darüber, wie man solch historische Textilien für die Zukunft bewahrt, informiert am Dienstag, 9. April, Diplom-Restauratorin Sabine Heitmeyer-Löns in einem Vortrag im kult, Kirchplatz 14, in Vreden. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung weiter lesen.


Grenzüberschreitendes Kulturprojekt: Verständigung durch Filme - Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und den Niederlanden präsentieren am Mittwoch, 3. April, ihre Kurzfilme

29.03.2019
Unsere Herkunft, unser Lebensumfeld, räumlich wie emotional, bilden unsere Heimat und tragen zur Herausbildung der eigenen Identität bei. Wissen und Verständnis der eigenen Identität wiederum sind die Grundlage für ein Zusammenleben, schaffen aber auch ein Selbstbewusstsein, welches das Eigene vom Fremden abtrennt. Es bildet wirtschaftlich, kulturell und sozial einen Kompass der Orientierung. Aber was bedeutet eigentlich "Heimat"? Wie prägt sie die eigene Identität?  Mit diesen Fragen haben sich die Schlülerinnen und Schüler der Klasse 9a des Gymnasiums Vreden und der Klasse 4VWO des Staring College in Lochem (NL) im Rahmen des Projekts "Heimat: Identität – Identifikation" beschäftigt. Das Ergebnis ist am kommenden Mittwoch, 3. April, im kult zu sehen.

Pressemitteilung weiter lesen.


Archäologen vom Campus Galli stellen aufwändige Rekonstruktion her: Eine Lafette für das Stabringgeschütz - Bilder-Vortrag zum Nachbau der Unterkonstruktion einer historischen Kanone am Donnerstag, 21. März, im kult

15.03.2019
Als bei Baggerarbeiten zur Erweiterung des ehemaligen Hamaland-Museums in den 1980er-Jahren ein Kanonenrohr entdeckt wurde, staunten die Experten nicht schlecht. Denn schnell stellte sich dieses sogenannte Stabringgeschütz als ein wirklich altes Stück heraus: Es datiert ins 15. Jahrhundert, misst etwa einen Meter in der Länge und ist dazu noch erstaunlich gut erhalten. Was jedoch fehlte, war die Unterkonstruktion aus Holz, die einer Kanone zum Abfeuern den nötigen Halt gibt – eine Lafette. Die aufwändige Rekonstruktion wird nun am Donnerstag, 21. März, bei einem Vortrag im kult in Vreden (Kirchplatz 14) dargestellt.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Gewandhaus Brass Quintett" gastiert im Fürstensaal - Letztes Ahauser Schlosskonzert dieser Saison am Sonntag, 24. März

14.03.2019
Das "Gewandhaus Brass Quintett" ist das jüngste von nur drei Kammermusik-Ensembles, das den Namen "Gewandhaus" im Namen tragen darf. Der Titel wird vom Gewandhauskapellmeister verliehen, der damit auch für die Qualität des Ensembles bürgt. Am Sonntag, 24. März, dürfen sich Musikfreundinnen und Musikfreunde auf das Quintett im Fürstensaal von Schloss Ahaus freuen. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr und ist das letzte der Reihe in dieser Saison.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Natur im Fokus": Fotografien von Hubert Stroetmann - Ausstellung mit Motiven aus der Region vom 2. bis 31. März im kult / Eröffnung am Freitag, 1. März, um 16 Uhr

26.02.2019
Die Natur bietet zahlreiche Fotomotive: Sie ist vielfältig, abwechslungsreich, schlicht und extravagant und mit dem bloßen Auge, beim flüchtigen Hinsehen, nicht immer gleich erkennbar. Denn oft liegt die Schönheit der Natur im Detail: zahlreiche solcher großen und kleinen Naturmomente hat der Vredener Fotograf Hubert Stroetmann mit der Kamera festgehalten. Seine großformatigen Aufnahmen sind Spiegel der Region – und im März nun im kult in Vreden zu sehen.  Die Schau ist ein Ausschnitt seiner Arbeiten, mit denen er für den Erhalt und den Schutz der Umwelt und des facettenreichen Naturraum wirbt.

Pressemitteilung weiter lesen.


Verständigung durch Filme - Grenzüberschreitendes Kulturprojekt für Schulklassen läuft an

19.02.2019
Was ist eigentlich "Heimat"? Wie prägt sie die eigene Identität? Mit diesen Fragen beschäftigt sich auf beiden Seiten der deutsch-niederländischen Grenze je eine Schulklasse im Rahmen des Projekts "Heimat: Identität – Identifikation", das gemeinsam vom kult Westmünsterland des Kreises Borken und dem Erfgoedcentrum Achterhoek en Liemers initiiert wurde. Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Vreden und des Staring College in Lochem erstellen dabei jeweils in einem Workshop, unter professioneller Anleitung durch die niederländische Agentur Bureau ROET aus Arnheim, einen Kurzfilm. Darin können die Jugendlichen ganz selbstständig überlegen und kreativ ausdrücken, was sie mit "Heimat" verbinden, womit sie sich aus der heimatlichen Umgebung identifizieren und womit nicht und wie das ihre Selbstwahrnehmung, ihre Identität beeinflusst.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Der 'Reynaert' als heimatliches Tierepos" - Vortrag und Lesung am Donnerstag, 21. Februar, im kult / Kostenlose Busfahrt nach Vreden

14.02.2019
Im Rahmen seines umfangreichen Jahresprogramms lädt das kult in Vreden zu seiner nächsten Veranstaltung ein: Unter dem Titel "Der ‚Reynaert‘ als heimatliches Tierepos" wird am Donnerstag, 21. Februar, ab 18 Uhr ein Vortrag mit Lesung in dem Kulturzentrum gehalten. Referent der kostenlosen Veranstaltungen ist Richard Pooth. Der Abend befasst sich mit dem Tierepos "Vanden Vos Reynaerde", einem heimatlichen Literaturdenkmal der Region zwischen Issel und Berkel sowie den Städten Deventer und Vreden.

Pressemitteilung weiter lesen.


Orion Streichtrio gestaltet das fünfte Ahauser Schlosskonzert - Streicher gastieren am Sonntag, 24. Februar, um 19.30 Uhr im Fürstensaal / Ensemble spielt Werke von Mozart und Schubert

11.02.2019
Das vorletzte Ahauser Schlosskonzert der Saison verspricht Musikfreundinnen und Musikfreunden wieder ein abwechslungsreiches Programm: Am Sonntag, 24. Februar, tritt das Orion Streichtrio um 19.30 Uhr im Fürstensaal auf. Spielen werden die Künstlerinnen und Künstler unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Schubert.

Pressemitteilung weiter lesen.


Heimatvereine aus dem Kreisgebiet informieren sich über Westfälischen Heimatbund - Geschäftsführerin Dr. Silke Eilers stellte Angebote im kult in Vreden vor

08.02.2019
Auf Einladung der Kreisheimatpflege Borken war Dr. Silke Eilers, Geschäftsführerin des Westfälischen Heimatbund e. V. (WHB), zu Gast im kult Westmünsterland. Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter von 20 Heimatvereinen und -kreisen aus dem Kreis Borken begrüßten kult-Leiterin Corinna Endlich und der stellvertretende Kreisheimatpfleger Alois Mensing zu Beginn der Informationsveranstaltung in Vreden.

Pressemitteilung weiter lesen.


Vortrag von Dr. Julia Paulus am Samstag, 23. Februar, im kult Westmünsterland in Vreden / Thema: "Politische Partizipation von Frauen in Westfalen während der Weimarer Republik"

07.02.2019
Das Jahr 1919 ist nicht nur ein Jahr der politischen Revolution in Deutschland, sondern auch der sozialen Revolution. Schon lange vorher kämpften Frauen im Deutschen Kaiserreich und in anderen europäischen Ländern für gesellschaftliche Gleichstellung und politische Gleichberechtigung. Auf Einladung der Gesellschaft für historische Landeskunde des westlichen Münsterlandes e. V. (GhL) hält Dr. Julia Paulus (Münster) darüber einen öffentlichen Vortrag.

Pressemitteilung weiter lesen.


380 kostenlose Kreisjahrbücher für Krankenhäuser und soziale Einrichtungen - Gemeinsame Aktion der Sparkasse Westmünsterland, der Kontaktbörse für Ehrenamtliche und des Kreises Borken

29.01.2019
Mit einem Auto voller Kreisjahrbücher ist Fritz Effkemann von der Kontaktbörse für Ehrenamtliche im Kreis Borken nun im Westmünsterland unterwegs – und das bereits zum 20. Mal. Insgesamt 380 kostenlose Exemplare wird er in den nächsten Tagen an Alten-, Wohn- und Pflegeheime sowie die Krankenhäuser im Kreis Borken verteilen. Rund 80 Stationen wird Effkemann ansteuern.

Pressemitteilung weiter lesen.


Lesungen, Konzerte und Aktionstage im kult Westmünsterland - Halbjahresprogramm erschienen / Sonderausstellung "Duckomenta" ab Ende April in Vreden

18.01.2019
Viel mehr als ein reines Museum – so war das kult Westmünsterland angekündigt worden, bevor es im Sommer 2017 seine Türen öffnete. Dass damit nicht zu viel versprochen wurde, zeigt ein Blick in das neue Halbjahresprogramm 2019, das jetzt herausgekommen ist. Von Januar bis Juni sind Sonderausstellungen, Lesungen, Konzerte und Aktionstage geplant.

Pressemitteilung weiter lesen.


Vortrag: „Vor 35 Jahren: Friedensbewegung wie nie im Münsterland“ im kult in Vreden am Dienstag, 15. Januar 2019

14.01.2019
Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Winfried Nachtwei berichtet im Rahmen der Sonderausstellung „(M)ein Weg zum Frieden“ von seinen Erfahrungen in der Friedensbewegung in den 1980er Jahren
Frieden kann für jeden etwas ganz Unterschiedliches bedeuten. Das zeigt die aktuelle Sonderausstellung „(M)ein Weg zum Frieden". Winfried Nachtwei berichtet am Dienstag, 15. Januar, um 19 Uhr im kult in Vreden unter dem Titel „Vor 35 Jahren: Friedensbewegung wie nie im Münsterland“, wie zahlreiche Menschen im Münsterland gegen die geplante Stationierung von US-Atomraketen demonstrierten. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Pressemitteilung weiter lesen.


Spende des kult Westmünsterlands zugunsten der Kinderkrebshilfe Münster - Über 170 Euro an die "Sternläufer" für krebskranke Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien

10.01.2019
Im sogenannten "Blumenautomaten" in der Dauerausstellung können Besucherinnen und Besucher ihr Wunschprogramm auslösen, indem sie 20 Cent einwerfen. Beispielsweise wird dann digital ein Tulpenstrauß zusammengestellt oder ein Glas Schnaps eingegossen. 2018 sind über diese innovative Installation mehr als 170 Euro zusammengekommen. Diesen Betrag spendet das Kulturzentrum nun an die Kinderkrebshilfe Münster.

Pressemitteilung weiter lesen.


Ebonit Saxophonquartett gastiert im Fürstensaal - Das vierte Ahauser Schlosskonzert findet am Sonntag, 27. Januar 2019, um 19.30 Uhr statt / Ensemble spielt originale Streichquartettwerke auf seinen Blasinstrumenten

21.12.2018
Musikfreundinnen und Musikfreunde dürfen sich auch bei dem vierten Ahauser Schlosskonzert auf ein abwechslungsreiches Programm freuen: Am Sonntag, 27. Januar 2019, tritt das Ebonit Saxophonquartett um 19.30 Uhr im Fürstensaal auf. Das Besondere an dem Ensemble: Die Mitglieder spielen auch originale Streichquartettwerke – und das auf ihren Blasinstrumenten.

Pressemitteilung weiter lesen.


Literarischer Streifzug durch den Kreis Borken - Jahrbuch des Kreises Borken 2019 ist jetzt im Buchhandel erhältlich / 90 Beiträge aus allen Städten und Gemeinden des Kreises in der 43. Ausgabe

05.12.2018
Pünktlich zu Beginn der Adventszeit ist es fertig: Das "Jahrbuch des Kreises Borken 2019" liegt in den Buchläden bereit. Auf insgesamt 368 Seiten – und damit ist es die umfangreichste Ausgabe bisher – erwarten die Leserinnen und Leser 90 Artikel zu Bekanntem und Unbekanntem aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die vielfältigen Beiträge der inzwischen 43. Ausgabe des Kreisjahrbuchs zeigen eindrucksvoll, wie facettenreich, spannend und l(i)ebenswert das Westmünsterland ist.

Pressemitteilung weiter lesen.


Gesichter und Geschichten vom Frieden - Am Sonntag eröffnet die neue Sonderausstellung "(M)ein Weg zum Frieden" im kult Westmünsterland

19.10.2018
Das einfache Wort "Frieden" kann vieles bedeuten: ein politischer Zustand, ein Gefühl, eine Lebenseinstellung, eine Philosophie. Fast jeder Mensch hat einen eigenen Friedensbegriff, eine eigene Geschichte, einen eigenen Weg zum Frieden. Um eben diese Geschichten geht es in der Sonderausstellung "(M)ein Weg zum Frieden" des kult Westmünsterland. Am Sonntag, 21. Oktober, um 11 Uhr, startet die Schau mit einer feierlichen Eröffnung. Neben Grußworten und Musik wird auch eine Führung durch die Ausstellung Hintergründe zur Entstehung des Projekts verraten.

Pressemitteilung weiter lesen.


Plattdeutsch und moderne Medien - Arbeitsgemeinschaft Achterhoek-Westmünsterland veranstaltet am Samstag, 27. Oktober, in Winterswijk den "Tag des Platt"

15.10.2018
Die Arbeitsgemeinschaft Achterhoek-Westmünsterland lädt zum "Tag des Platt" ein: Am Samstag, 27. Oktober, findet er in der Museumfabriek, Laan van Hilbelink 6-10, in Winterswijk statt. Der Tag beschäftigt sich diesmal mit dem Thema "Dialekt und (moderne) Medien": Platt im Fernsehen oder Radio gibt es hin und wieder, wenn auch selten. Aber auf Facebook? Wird auf Platt getwittert oder gechattet? Eher nicht – aber warum eigentlich nicht? Rund um diese Fragen dreht sich das Programm in Winterswijk. Beginn ist um 10 Uhr. Eingeladen sind alle Freunde des Plattdeutschen aus dem deutsch-niederländischen Grenzraum.

Pressemitteilung weiter lesen.


Wege zum Frieden - Neue Sonderausstellung im kult in Vreden stellt Menschen und ihre Geschichten in den Mittelpunkt

15.10.2018
Hinter dem einfachen Wort "Frieden" kann sich für unterschiedliche Menschen ganz Unterschiedliches verbergen: Meint der eine die Abwesenheit von Krieg, bedeutet es für die andere vielleicht einen Zustand innerer Ruhe oder ein harmonisches Miteinander. Diese Bandbreite von Friedensbegriffen fasst die neue Sonderausstellung "(M)ein Weg zum Frieden" ins Auge, die am Sonntag, 21. Oktober, im kult Westmünsterland in Vreden eröffnet wird.

Pressemitteilung weiter lesen.


Ahauser Schlosskonzerte starten in die neue Saison - Auftaktkonzert am 30. September / Musikreihe mit insgesamt sechs Veranstaltungen endet am 24. März 2019

18.09.2018
Die neue Saison der Schlosskonzerte Ahaus startet: Am Sonntag, 30. September, beginnt um 19.30 Uhr das erste der insgesamt sechs Konzerte, zu denen der Kreis Borken und die Stadt Ahaus in den Herbst- und Wintermonaten einladen. Herausragende Musikerinnen und Musiker garantieren im Fürstensaal eine abwechslungsreiche Abendunterhaltung. Zusammengestellt hat das Programm erneut Norbert van der Linde, künstlerischer Leiter der Reihe. Das Auftaktkonzert gestalten Laurent Albrecht Breuninger (Violine), Thomas Duis (Klavier) und Amanda Kleinbart (Horn). Das Trio stellt unter anderem Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms vor.

Pressemitteilung weiter lesen.


66 aus 127: IDEALE Kurzfilmfestival in Borken - Das IDEALE Kurzfilmfestival schlägt mit über 120 Filmeinsendungen die Erwartungen der Veranstalter / Am 31. August und 1. September

07.08.2018
Am Wochenende 31. August und 1. September 2018 ist es wieder soweit – das IDEALE Kurzfilmfestival zeigt in Borken Kurzfilme, die Schulklassen aus der Region, Laien und Profis zum Motto "Mein idealer Tag" gedreht und eingereicht haben. Die Resonanz war sehr groß: Mit 127 Filmbeiträgen, die in der Zeit von Mitte November 2017 bis Ende Mai 2018 im kult eingegangen sind, haben die Veranstalter – das kult Westmünsterland und das FARB (Forum Altes Rathaus Borken) – nicht gerechnet. Im Auftaktjahr des Festivals 2016 waren es knapp über 90 Kurzfilme, die es zu beurteilen gab.

Pressemitteilung weiter lesen.


Neue Saison der "Ahauser Schlosskonzerte" beginnt am 30. September 2018 - Musikreihe mit insgesamt sechs Veranstaltungen endet am 24. März 2019 / Ab jetzt Abo sichern

24.07.2018
Warum soll man noch ins Konzert gehen, wenn Musik in breiter Auswahl, von den verschiedensten Interpreten kostenlos im Internet und damit an jedem Handy oder Computer verfügbar ist? Diese Frage wirft Norbert van der Linde, künstlerischer Leiter der Ahauser Schlosskonzerte im Vorwort zum neuen Programm der Reihe auf. Und die Antwort folgt prompt: "Das Live-Erlebnis insbesondere in einem so schönen Raum wie dem Ahauser Fürstensaal ist einfach gegen nichts aufzuwiegen, nicht für den Hörer und auch nicht für die Musiker", betont er. Für besondere Live-Erlebnisse stehen auch in der anstehenden Saison die Ahauser Schlosskonzerte. Der Kreis Borken und die Stadt Ahaus laden in den Herbst- und Wintermonaten zu sechs hochkarätigen und vielseitigen Konzerten ein. Allesamt finden sie im Fürstensaal von Schloss Ahaus statt. Beginn ist jeweils sonntags um 19.30 Uhr.

Pressemitteilung weiter lesen.


Pressemitteilung der Stadt Vreden: - Die nächste Lesung der Reihe "Blickwinkel live - Lesungen an besonderen Orten" findet am 24. Mai in der westmünsterländischen Hofanlage statt

15.05.2018
Lebensmeisterinnen stehen im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltung aus der Reihe "Blickwinkel – Vredener Frauen live. Lesungen und Gespräche an ungewöhnlichen Orten". In der Hofanlage im Vredener Stadtpark werden vier Frauen aus dem ländlichen Umfeld vorgestellt, die sich als Lebensmeisterinnen erwiesen haben.

Pressemitteilung weiter lesen.


Einblicke in den Kosmos von Horst Janssen - Vortrag zu Leben und Werk des Zeichners und Grafikers am Mittwoch, 9. Mai, im kult Westmünsterland

27.04.2018
Noch bis zum 13. Mai ist die aktuelle Sonderausstellung "Passage trifft Grenze" im kult Westmünsterland in Vreden zu sehen. Dazu wird nun noch ein spannender Vortrag im Begleitprogramm der Sonderausstellung angeboten: Am Mittwoch, 9. Mai, um 19 Uhr gibt Geraldine Dudek "Einblicke in den Janssen-Kosmos" – wie der Titel des Vortrags verspricht.

Pressemitteilung weiter lesen.


Internationaler Museumstag im kult Westmünsterland in Vreden - Tag der offenen Türen am Sonntag, 13. Mai / Eintritt frei

27.04.2018
Wie arbeitet eigentlich ein Museum? Wie sieht es hinter den Kulissen aus? Wo "wohnen" all die Objekte, die nicht in der Ausstellung stehen? Auf solche Fragen gibt das kult Westmünsterland in Vreden am Internationalen Museumstag am Sonntag, 13. Mai, Antworten. Den Internationalen Museumstag, der dann deutschlandweit begangen wird, feiert das kult mit einem Tag der Offenen Türen mit vielseitigem Programm bei freiem Eintritt.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Tag der Megalithik" am 29. April 2018: Informations- und Mitmachprogramm der Altertumskommission für Westfalen an den "Düwelsteenen" bei Heiden - kult Westmünsterland bietet Bus-Transfer von Vreden mit Zusteigemöglichkeiten an der Strecke

06.04.2018
Sagen und Legenden ranken sich um die sogenannten "Düwelsteene" (plattdeutsch für Teufelssteine) bei Heiden. Anlässlich des "Tages der Megalithik" am Sonntag, 29. Apri 2018, organisiert die Altertumskommission für Westfalen dort ein vielseitiges Informations- und Mitmachprogramm. Um möglichst vielen Interessierten die Teilnahme zu ermöglichen, bietet das Kulturzentrum kult Westmünsterland an dem Tag einen Bus-Transfer von Vreden nach Heiden an.

Pressemitteilung weiter lesen.


So geht Druckkunst ... - Linoldruck-Workshop für Kinder in den Osterferien im kult Westmünsterland in Vreden

19.03.2018
Druckgrafik ist eine ganz besondere Kunst: Sie entsteht durch ein Vervielfältigungsverfahren und doch ist jedes Stück einzigartig. Zudem gibt es zahlreiche unterschiedliche Herstellungsverfahren. Eines davon, den Linolschnitt, können Mädchen und Jungen jetzt in den Osterferien im kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, ausprobieren.

Pressemitteilung weiter lesen.


Das Wochenende 24. und 25. März 2018 wird "kultig" - Das kult Westmünsterland in Vreden präsentiert dann seinen jetzt fertiggestellten neuen Archiv- und Bibliotheksbereich: freier Eintritt - Führungen - Kinderprogramm

15.03.2018
"Alte Quellen in neuem Outfit" präsentiert das kulturhistorische Zentrum kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz 14, am Samstag (24.03.2018) und Sonntag (25.03.2018) jeweils von 10 bis 17 Uhr im Rahmen eines vielseitigen Veranstaltungsprogramms. Den besonderen Anlass dafür bietet der Abschluss der Bauarbeiten nun auch im Bereich des ehemaligen Hamaland-Museums. Dort sind jetzt die historischen Archive des Kreises Borken und der Stadt Vreden, Seminarräume sowie die Landeskundliche Bibliothek samt Lesesaal untergebracht.

Pressemitteilung weiter lesen.


Handys im Fokus - kult Westmünsterland in Vreden informierte und sammelte - Mehr als 150 Altgeräte kamen für einen guten Zweck zusammen

13.03.2018
Wie kann ich persönlich etwas für unseren Planeten tun? Wie kann ich mein Konsumverhalten verändern, um nachhaltiger mit den Ressourcen der Umwelt umzugehen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen hat sich im kult Westmünsterland in Vreden von November bis Februar die Sonderausstellung "KonsumKompass" befasst – im Fokus dabei standen auch Handys. Das kult Westmünsterland und das Bildungsbüro des Kreises Borken hatten dazu eigens eine Sammelbox der Aktion "Schutzengel" aufgestellt. Mehr als 150 Handys kamen so zusammen, die jetzt kult-Leiterin Corinna Endlich und Anne Rolvering vom Bildungsbüro an Hans-Georg Hollenhorst von der missio-Diözesanstelle Münster weiterreichten.

Pressemitteilung weiter lesen.


Vorschau auf die Schlosskonzerte Ahaus

13.03.2018
Auch die kommende Saison 2018 / 2019 bietet ein abwechslungsreiches Programm: Von Horntrio über Saxophonquartett bis zum Brass-Quintett von europäischem Format, zusammengestellt mit viel Enthusiasmus, Leidenschaft und musikalischem Sachverstand vom künstlerischen Leiter der Konzertreihe, Norbert van der Linde. Eine kleine Vorschau auf die Termine der kommenden Saison sehen Sie hier. Die Programmbroschüre liegt ab Mai/Juni 2018 vor.

Vorschau öffnen.


Finale der Ahauser Schlosskonzerte mit "Berlin Counterpoint" - Konzert der ungewöhnlichen Holzbläserformation am Sonntag, 11. März, im Fürstensaal

01.03.2018
Berlin ist ohne Frage eine Stadt voller kultureller "Counterpoints" (Kontrapunkte). In der Musik ist der Kontrapunkt die Kunst, mehrere Stimmen als selbstständige Melodielinien nebeneinander zu führen. Dabei entsteht aber im Bereich der Harmonie dennoch ein wohlklingendes Ganzes. Die Bezüge zum Ensemble im letzten Konzert der Saison der "Ahauser Schlosskonzerte" – "Berlin Counterpoint" sind unübersehbar: Da ist neben der bereits angesprochenen Stadt die Besetzung selbst: In der Gruppe finden sich sechs Musikerinnen und Musiker aus sechs Ländern mit durchaus unterschiedlichen Musikkulturen. Die verschiedenen Wurzeln, die Vielfalt der Intrumente und der Instrumentalisten – all das ergibt ein harmonisches Ganzes. Zu hören ist "Berlin Counterpoint" am Sonntag, 11. März, im Fürstensaal des Ahauser Schlosses. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Pressemitteilung weiter lesen.


Passage trifft Grenze - Grafikkunst steht im Mittelpunkt der neuen Sonderausstellung des kult / Eröffnung am Sonntag, 4. März

23.02.2018
Druckgrafik ist eine ganz besondere Kunstform – vielseitig und individuell, obwohl durch ein Reproduktionsverfahren erschaffen. "Grafik zeigt auf faszinierende Art und Weise, was es heißt, aus einer Linie Kunst entstehen zu lassen: Sie ist variantenreich, kommt in schwarz-weiß und Farbe daher, betont das Abstrakte oder lässt Gegenständliches in neuer Perspektive erscheinen", sagt Corinna Endlich, Leiterin des kult in Vreden. Beispiellos ist die Vielfalt der Verfahren zur Fertigung der druckgrafischen Erzeugnisse, von Radierung über Lithografie bis Holzschnitt. Dieser außergewöhnlichen Kunstform ist die neue Sonderausstellung "Passage trifft Grenze" gewidmet, die ab Sonntag, 4. März, an im kult Westmünsterland in Vreden zu sehen ist.

Pressemitteilung weiter lesen.


Klimabotschafter Tom Gernemann (14) aus Coesfeld informierte 6. Klasse des Gymnasiums Georgianum Vreden über Klimaschutz - Pfiffiger Vortrag im kult Westmünsterland im Rahmen der dort zurzeit laufenden Ausstellung "KonsumKompass"

07.02.2018
Tom Gernemann, 14-jähriger Gymnasiast aus Coesfeld, hat’s rhetorisch und fachlich richtig drauf – diesen Eindruck gewannen jetzt Sechstklässlerinnen und -klässler des Gymnasiums Georgianum Vreden, als sie im dortigen Kulturzentrum kult Westmünsterland seinem Vortrag zum Thema Klimaschutz und Klimagerechtigkeit folgten. Tom ist "Plant-for-the-planet-Botschafter". In ausgesprochen lebendiger Form referierte er über diese internationale Kinder- und Jugendinitiative, die für mehr Klimagerechtigkeit eintritt. Dabei bezog er die jungen Zuhörerinnen und Zuhörer von Beginn an aktiv in die Thematik ein, lautete seine Fragestellung doch: Was kann jeder selbst für die Umwelt und das Klima tun? Die Info-Veranstaltung gehört zum Rahmenprogramm der interaktiven Ausstellung "KonsumKompass", die noch bis zum 25. Februar 2018 im kult Westmünsterland zu sehen und zu erleben ist.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Neuanfang" - Aktion #Reformation geht in die dritte Runde - kult Westmünsterland ruft zum Mitmachen auf / Verlosung von Preisen unter allen Teilnehmenden

"Neuanfang" - Aktion #Reformation geht in die dritte Runde - kult Westmünsterland ruft zum Mitmachen auf / Verlosung von Preisen unter allen Teilnehmenden

07.02.2018
Bereits seit November 2017 lädt das kult gemeinsam mit dem Bibelmuseum Münster dazu ein, im Rahmen der Aktion #Reformation die eigene Meinung zu bestimmten Schlagworten abzugeben. Damit gestaltet jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Inhalte der Sonderausstellung und der Veranstaltungsreihe aktiv mit. Die dritte Runde startet jetzt zum Thema "Neuanfang". Wieder sind alle aufgefordert, ihre Gedanken mitzuteilen: Was bedeutet Neuanfang? Wo bräuchte es heute einen Neuanfang? Welche Chancen bieten Neuanfänge? Auf der Website www.reformation-kult.de, auf der Facebook-Seite des kult und über eine Pinnwand in der Ausstellung können Interessierte ihre Meinung äußern.

Pressemitteilung weiter lesen.


Kammerphilharmonie Amadé mit Johanna Pichlmair - Junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Europa gestalten "Ahauser Schlosskonzert" am Sonntag, 11. Februar / Antonio Vivaldi und Edvard Grieg auf dem Programm

Kammerphilharmonie Amadé mit Johanna Pichlmair - Junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Europa gestalten "Ahauser Schlosskonzert" am Sonntag, 11. Februar / Antonio Vivaldi und Edvard Grieg auf dem Programm

05.02.2018
Seit dem Gründungsjahr 1997 ist die Kammerphilharmonie Amadé unter der Leitung von Frieder Obstfeld Treffpunkt für hochqualifizierte junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Europa. Das Ensemble hat mit interessanten Konzertreihen, seinem eigenen Festival sowie nationalen und internationalen Gastspielen den Ruf eines der führenden Kammerorchester in Deutschland erworben. Im Rahmen der "Ahauser Schlosskonzerte" gastiert die Kammerphilharmonie gemeinsam mit Violinistin Johanna Pichlmair am Sonntag, 11. Februar, um 19.30 Uhr im Fürstensaal in Ahaus, Sümmermannplatz 1. Auf dem Programm stehen die "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi sowie Edvard Griegs "Suite aus Holbergs Zeit" und seine "Elegische Melodien".

Pressemitteilung weiter lesen.


Buntes Programm im und am kult Westmünsterland in Vreden: Ausstellungen, Workshops, Vorträge, Lesungen, Sonderveranstaltungen - Kulturzentrum in Trägerschaft des Kreises Borken stellt Termine 2018 vor - Kooperationen mit Partnern

Buntes Programm im und am kult Westmünsterland in Vreden: Ausstellungen, Workshops, Vorträge, Lesungen, Sonderveranstaltungen - Kulturzentrum in Trägerschaft des Kreises Borken stellt Termine 2018 vor - Kooperationen mit Partnern

21.01.2018
Die Termine der Veranstaltungen, die 2018 im und am kult Westmünsterland in Vreden stattfinden, hat jetzt dessen Leiterin Corinna Endlich in der jüngsten Sitzung des Kreiskulturausschusses bekanntgegeben. Vorgesehen ist ein bunter Reigen von Ausstellungen, Workshops, Vorträgen, Lesungen sowie Sonderveranstaltungen – häufig gemeinsam mit Kooperationspartnern.

Pressemitteilung weiter lesen.


Zum 31. Male in Borken: "Deutsch-Niederländische Grafikbörse" - 70 Ausstellerinnen und Aussteller aus Deutschland und den Niederlanden präsentieren ihre Grafiken vom 2. bis zum 4. März 2018 - neues grenzüberschreitendes Grafiknetzwerk stellt sich vor

Zum 31. Male in Borken: "Deutsch-Niederländische Grafikbörse" - 70 Ausstellerinnen und Aussteller aus Deutschland und den Niederlanden präsentieren ihre Grafiken vom 2. bis zum 4. März 2018 - neues grenzüberschreitendes Grafiknetzwerk stellt sich vor

19.01.2018
Vom 2. bis zum 4. März 2018 findet die diesjährige "Deutsch-Niederländische Grafikbörse" in der Borkener Stadthalle "Vennehof" statt. 70 Messestände werden von deutschen und niederländischen Ausstellerinnen und Ausstellern, Galerien und Universitäten mit originalen Grafiken bestückt. Die Börse gilt als wichtiger Treffpunkt für Grafikkünstler und -freunde aus ganz Deutschland und den Niederlanden – und das nunmehr im 31. Jahr!

Pressemitteilung weiter lesen.


Termine für die nächste Saison von "Sommer-Schlösser-Virtuosen - Klassik im Westmünsterland" und "Ahauser Schlosskonzerte" stehen weitgehend fest - Planung der Konzertreihe "Trompetenbaum & Geigenfeige - Musik in Gärten und Parks im Münsterland"

Termine für die nächste Saison von "Sommer-Schlösser-Virtuosen - Klassik im Westmünsterland" und "Ahauser Schlosskonzerte" stehen weitgehend fest - Planung der Konzertreihe "Trompetenbaum & Geigenfeige - Musik in Gärten und Parks im Münsterland"

19.01.2018
Die Termine für die nächste Saison der Musikreihen "Sommer-Schlösser-Virtuosen – Klassik im Westmünsterland" und "Ahauser Schlosskonzerte" stehen weitgehend fest. Zudem läuft derzeit die Planung für die Konzerte im Rahmen von "Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland".

Pressemitteilung weiter lesen.


kult Westmünsterland fragt nach "Gerechtigkeit" - Aktion #Reformation geht in die zweite Runde / Verlosung von Preisen unter allen Teilnehmenden

16.01.2018
Das Lutherjahr 2017 ist inzwischen vorbei. Aber die Aktion #Reformation, die das kult Westmünsterland gemeinsam mit dem Bibelmuseum der Universität Münster durchführt, geht noch weiter. Im Dezember haben bereits zahlreiche Menschen die Gelegenheit genutzt, die Ausstellung im kult aktiv mitzugestalten, indem sie ihre Meinung zum Thema "Protest" abgegeben haben. Jetzt geht die Aktion in die zweite Runde: Was bedeutet Gerechtigkeit heute?

Pressemitteilung weiter lesen.


Christel Höink ist neue Kreisheimatpflegerin - Landrat Dr. Zwicker überreichte Ernennungsurkunde / Vredenerin folgt Alfred Janning

12.01.2018
Nachdem der Kreistag Borken im Dezember Christel Höink aus Vreden-Lünten zur neuen Kreisheimatpflegerin wählte, hat ihr Landrat Dr. Kai Zwicker jetzt die Ernennungsurkunde überreicht. Damit wird sie nun gemeinsam mit ihren beiden Stellvertretern Georg Ketteler aus Bocholt und Alois Mensing aus Ramsdorf in den kommenden drei Jahren die Belange der Heimatvereine auf Kreisebene vertreten.

Pressemitteilung weiter lesen.


nähen und reparieren... - Aktuelles Begleitprogramm zur Sonderausstellung "KonsumKompass" im kult Westmünsterland

09.01.2018
Noch bis zum 25. Februar 2018 wird die Sonderausstellung "KonsumKompass" im Kulturzentrum kult Westmünsterland in Vreden, Kirchplatz, gezeigt. Diese Schau thematisiert Fragen des nachhaltigen Konsums, lässt die Besucherinnen und Besucher an interaktiven Stationen ihr eigenes Konsumverhalten reflektieren und zeigt Möglichkeiten und Alternativen für eine zukunftsfähige Konsumkultur auf. Begleitend zur Ausstellung wird im kult ein umfassendes Begleitprogramm aus Vorträgen, Events und Workshops für Groß und Klein angeboten. Drei dieser Angebote finden nun im Januar statt.

Pressemitteilung weiter lesen.


Münsteraner Klaviertrio spielt im Rittersaal - Junges Trio ist am Sonntag, 14. Januar, im Schloss Raesfeld zu hören / Konzert des Kulturkreises

08.01.2018
Obwohl sie noch so jung sind, liest sich ihr musikalischer Werdegang beeindruckend: Die drei Musikerinnen und Musiker des Klaviertrio MS haben schon zahlreiche Preise und Auszeichnung im In- und Ausland entgegennehmen können. Und besondere Auftritte hinter sich: Im Oktober 2014 konzertierte das Klaviertrio auf Vorschlag des Deutschen Musikrats anlässlich des 80. Geburtstages des Altbundespräsidenten Roman Herzog auf Schloss Bellevue. Jetzt sind die drei Musikerinnen und Musiker in Raesfeld zu hören: Auf Einladung des Kulturkreis Schloss Raesfeld spielt das Trio am Sonntag, 14. Januar, im Rittersaal. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Pressemitteilung weiter lesen.


Violine und Klavier erklingen im Fürstensaal - Kristóf Baráti und Gábor Farkas gestalten "Ahauser Schlosskonzert" am Sonntag, 14. Januar / Beethoven und Brahms auf dem Programm

04.01.2018
Wer schon immer einmal eine Stradivari live hören und sehen wollte, hat nun die Gelegenheit dazu: Der Geiger Kristóf Baráti gehört zu den wenigen Violinisten weltweit, die die Freude haben, ein solches Instrument zu spielen. Eine Stradivari verlangt eine besondere Meisterschaft, denn sie ist zwar von ausgesuchter optischer und klanglicher Schönheit, gilt jedoch gemeinhin als schwer zu spielen. Kristóf Baráti ist aber ein Meister seines Faches.Gemeinsam mit Pianist Gábor Farkas ist er am Sonntag, 14. Januar, im Fürstensaal zu hören. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Beethoven, Brahms und Tschaikowsky. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Pressemitteilung weiter lesen.


Literarischer Blick in den Kreis Borken - Jahrbuch des Kreises Borken 2018 ist jetzt im Buchhandel erhältlich / Mehr als 80 Beiträge über Geschichte und Gegenwart der Region

08.12.2017
 Der Advent ist da – und mit ihm wie gewohnt das neue "Jahrbuch für den Kreis Borken". Die Ausgabe 2018 liegt in den hiesigen Buchläden bereit. Auf insgesamt 352 Seiten – und damit ist es wieder eine der umfangreichsten Ausgaben – finden die Leserinnen und Leser mehr als 80 Beiträge über Geschichte und Gegenwart des Kreises Borken. Dabei gibt es Texte zu besonderen Ereignissen ebenso wie Einblicke in Kultur und Natur der Region. Das Jahrbuch erscheint seit 1976 ununterbrochen und erneut sind alle Städte und Gemeinden im Kreis Borken mit Beiträgen vertreten. 

Pressemitteilung weiter lesen.


Mitglieder des "Bündnisses für regionale Baukultur in Westfalen" besichtigten das "kult" in Vreden - Positives Fazit der Besucherinnen und Besucher: "Hochwertige Architektur im ländlichen Raum"

06.12.2017
 Mitglieder des "Bündnisses für regionale Baukultur in Westfalen" haben jetzt das "kult – Kultur und lebendige Tradition" in Vreden besucht. Der Stopp am kreiseigenen Kultur-Zentrum war Teil einer Bereisung mehrerer Projekte der Regionale 2016. Der unmittelbare Erfahrungsaustausch an konkreten Beispielen vor Ort gehört zu den Hauptaufgaben des Bündnisses. 

Pressemitteilung weiter lesen.


Bibeltag im "kult Westmünsterland" am Sonntag, 26. November, ab 11 Uhr - Experten-Begutachtung alter Bibeln / Startschuss für die Aktion #Reformation

23.11.2017
Oft sind es Erbstücke, die die Familie ganz zufällig auf dem Dachboden oder im Keller gefunden hat – alte Bibeln. Doch wie alt sie sind, der Kontext ihrer Entstehung oder ob sie neben dem ideellen Wert als Erbstück auch für die Wissenschaft interessant sind, das ist meist unbekannt. Für alle, die sich genau diese Fragen stellen, gibt es nun die Möglichkeit, Antworten zu bekommen. Am Sonntag, 26. November, veranstaltet das "kult – Kultur und lebendige Tradition" in Vreden ab 11 Uhr gemeinsam mit dem Bibelmuseum Münster einen "Bibeltag". 

Pressemitteilung weiter lesen.


Licht- und tontechnisches Gesamtkunstwerk auf der Bühne: "vision string quartet" zu Gast im Fürstensaal - Adventskonzert der "Ahauser Schlosskonzerte" am Sonntag, 3. Dezember

23.11.2017
 Mit seiner außergewöhnlichen Wandlungsfähigkeit zwischen dem klassischen Streichquartett-Repertoire, Eigenkompositionen und Arrangements aus den Bereichen Jazz, Folk, Pop und Rock stellt das "vision string quartet" aus Berlin zurzeit die klassische Konzertwelt auf den Kopf. Auch dessen Adventskonzert im Schloss Ahaus verspricht ein besonderer Abend zu werden. Im Rahmen der Ahauser Schlosskonzerte spielen die vier Musiker am Sonntag, 3. Dezember, um 19.30 Uhr im Fürstensaal. 

Pressemitteilung weiter lesen.


75 Architekturstudentinnen und Architekturstudenten der Hochschule Bochum besichtigten das "kult" in Vreden - Führung durch das gesamte Gebäude mit besonderem Augenmerk auf die bauliche Gestaltung

22.11.2017
 Bei dieser Führung durch das kreiseigene "kult Westmünsterland" standen nicht etwa die volkskundlichen und kunsthistorischen Exponate im Vordergrund, sondern die bauliche Gestaltung des neuen Gebäudes. Das war auch kein Wunder, denn die Gäste waren 75 Architekturstudentinnen und Architekturstudenten der Hochschule Bochum unter Leitung von Prof. Erhard An-He Kinzelbach. Zuvor hatten sie das Ziegelwerk Schüring in Gescher besichtigt. Wie die dort gefertigten Klinker verarbeitet aussehen, konnten die Studierenden dann am Beispiel des "kult" sehen.

Pressemitteilung weiter lesen.


Wegwerfen muss nicht sein: Veranstaltungen zum bewussteren Umgang mit Konsumgütern - Begleitprogramm zur Sonderausstellung "KonsumKompass" im "kult" Westmünsterland für November 2017

13.11.2017
 Vom 10. November 2017 bis 25. Februar 2018 ist die neue Sonderausstellung "KonsumKompass" im "kult" in Vreden zu sehen. Diese thematisiert Fragen des nachhaltigen Konsums, lässt die Besucherinnen und Besucher an interaktiven Stationen ihr eigenes Konsumverhalten reflektieren und zeigt Möglichkeiten und Alternativen für eine zukunftsfähige Konsumkultur auf. Begleitend zur Ausstellung wird im "kult" ein umfassendes Programm aus Vorträgen, Events und Workshops für Groß und Klein angeboten. Drei dieser Angebote finden bereits im November statt.

Pressemitteilung weiter lesen.


"Was heißt eigentlich nachhaltiger Konsum?" - Neue interaktiv angelegte Ausstellung "KonsumKompass" der Deutschen Bundesstiftung Umwelt im kult in Vreden

08.11.2017
 Wo kommt die Jeans her? Was steckt in einem Handy? Waren kaufen oder tauschen? Mit solchen Fragen befasst sich die neue Sonderausstellung "KonsumKompass", die vom 10. November 2017 bis zum 25. Februar 2018 im kult zu sehen ist. Die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) konzipierte Ausstellung ist für die Besucherinnen und Besucher sogar im Wortsinne erlebbar, schließlich handelt es sich um eine interaktive Schau für alle Generationen. Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des kult besucht werden: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. 

Pressemitteilung weiter lesen.


In Luthers Fußstapfen - kult Westmünsterland und Bibelmuseum Münster wagen mit #Reformation ein Experiment

26.10.2017
 Aus diesem Grund startet das kult, gemeinsam mit dem Bibelmuseum Münster, ein Experiment. In einer einzigartigen Verbindung aus musealer Ausstellung, Social-Media-Aktion und Veranstaltungsreihe gehen kult und Bibelmuseum neue Wege der Museumsarbeit: Sie fragen die Öffentlichkeit nach ihrer Meinung und machen diese zu einem Teil der Ausstellung! Wogegen lohnt es sich heute zu protestieren, wo ist ein Neuanfang nötig, und was bedeutet Gerechtigkeit? Zu all diesen Fragen holen kult und Bibelmuseum die Meinungen der Bevölkerung in das Museum hinein. 

Pressemitteilung weiter lesen.


1. Sonderausstellung im neu eröffneten kult in Vreden: „Mein grünes Land. Kulturlandschaften des Westmünsterlandes im Aufbruch"

20.08.2017
Die erste Sonderausstellung im neu eröffneten kreiseigenen kult in Vreden, Kirchplatz 14, steht bevor. Sie trägt den Titel: „Mein grünes Land. Kulturlandschaften des Westmünsterlandes im Aufbruch" und wird am Sonntag, 20.08.2017, um 11 Uhr eröffnet. Zu sehen ist sie dann bis zum 15. Oktober innerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten des kult dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Zu diesen Zeiten steht im kult auch die Dauerausstellung zum Thema „Grenze" offen. Anfragen zu Führungen werden unter der Telefonnummer 02564 / 9899100 bzw. per E-Mail kult@kreis-borken.de entgegengenommen. Der Eintritt ist frei, Führungen sind kostenpflichtig. 

Pressemitteilung weiter lesen.


Presse-Mitteilung der "Regionale 2016": NRW-Ministerin Ina Scharrenbach auf Heimat-Tour durchs Münsterland

31. 07. 2017
Ina Scharrenbach, neue NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, hat sich beeindruckt gezeigt von den Ergebnissen der Regionale 2016. Die CDU-Politikerin besichtige gestern im Zuge ihrer ersten „Heimat-Tour“ Projekte in Olfen, Lüdinghausen, Coesfeld, Legden und Vreden.

Startpunkt der eintägigen Tour, an der unter anderem auch Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller teilnahm, war Olfen. Die Ministerin besichtigte ‚Unser Leohaus‘, ein Gemeinschaftszentrum für Bürger und Vereine. Bürgermeister Wilhelm Sendermann stellte zudem die weiteren Regionale 2016-Projekte vor, an denen die Stadt beteiligt ist: das „2Stromland“, die „WasserWegeSTEVER“ und das Mobilitätsvorhaben „Bewegtes Land“.

Pressemitteilung weiter lesen...


„Heimat braucht Vielfalt“ - „Forum Artenvielfalt und Kulturlandschaft“ tagte im kult in Vreden

27.07.2017
„Heimat braucht Vielfalt“ – so  lautete der Titel der Veranstaltung, zu der der Kreis Borken gemeinsam mit der Stiftung Kulturlandschaft Kreis Borken nach Vreden eingeladen hatte. Denn Heimat ist im Westmünsterland untrennbar mit Natur und Landschaft verbunden. Zum zweiten „Forum Artenvielfalt und Kulturlandschaft“ kamen Vertreterinnen und Vertreter der Heimatmuseen und Heimatvereine ebenso wie Imker, Landwirte, Vertreterinnen und Vertreter von Naturschutzverbänden sowie der Kommunen im Kreis Borken.

Pressemitteilung weiter lesen


Großes Interesse am neuen "kult" in Vreden - Mehr als 4.500 Besucherinnen und Besucher nutzen das Eröffnungs-Wochenende, um das Haus und die Dauerausstellung kennenzulernen

18.07.2017
Am vergangenen Donnerstag (13. Juli) ist es offiziell eröffnet worden – das neue „kult“ am Kirchplatz in Vreden. Am Wochenende stand das neue kulturelle Zentrum „kult – Kultur und lebendige Tradition“ nun allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Und davon gab es reichlich: Mehr als 4.500 Besucherinnen und Besucher waren am Samstag und Sonntag dort. Das Fazit fiel sehr positiv aus: „Das Interesse der Besucher war wahnsinnig groß – sowohl am neuen Gebäude als auch an der neuen Ausstellung“, freute sich kult-Leiterin Corinna Endlich. „Wir haben viele positive Rückmeldungen zur Gestaltung der Ausstellung und vor allem zu den familiengerechten Medien bekommen.“

Presemitteilung weiter lesen


"kult öffnet Türen!" - Neues kulturhistorisches Zentrum "kult - Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland" mit rund 250 Gästen offiziell eröffnet

14.07.2017
Mehr als drei Jahre wurde am Stadtgraben in Vreden intensiv gearbeitet – jetzt war der große Tag da: Der Neubauteil des gemeinsam vom Kreis Borken und von der Stadt Vreden im Rahmen der „Regionale 2016“ konzipierten und gebauten neuen kulturhistorischen Zentrums „kult – Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland“ am Kirchplatz 14 ist offiziell eröffnet worden. Im Beisein von rund 250 Gästen übergaben die Architekten Isabella Leber und Martin Pool den symbolischen Schlüssel Landrat Dr. Kai Zwicker und Vredens Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch.

Pressemitteilung weiter lesen...